Blutüberströmte Leiche in Magdeburger Wohnung gefunden: Verdacht auf Tötungsdelikt

Magdeburg - In Magdeburg hat die Polizei die Leiche eines 57-jährigen Mannes in einer Wohnung entdeckt. Wie ein Sprecher der Polizei am heutigen Freitagmorgen bestätigte, wird wegen des Verdachts eines Tötungsdelikts ermittelt.

Ein Tatverdichter wurde am späten Abend festgenommen.
Ein Tatverdichter wurde am späten Abend festgenommen.  © Thomas Schulz

Offenbar war es in der Wohnung am gestrigen Donnerstag zu einer lautstarken Auseinandersetzung gekommen, sagte der Sprecher. Weitere Angaben machte er zunächst nicht.

Nach noch unbestätigten TAG24-Informationen vom Tatort soll ein Nachbar das blutüberströmte Opfer am Nachmittag entdeckt haben.

Der besorgte Anwohner sei demnach mit einer Leiter an das Fenster der Wohnung des Toten in der Grünstraße im Magdeburger Stadtteil Neue Neustadt geklettert. 

Arbeitslosigkeit in Sachsen-Anhalt schnellt in die Höhe: So viele Menschen haben keinen Job
Sachsen-Anhalt Arbeitslosigkeit in Sachsen-Anhalt schnellt in die Höhe: So viele Menschen haben keinen Job

Er habe daraufhin Polizei und Rettungskräfte alarmiert.

Nach mehreren Durchsuchungen wurde am späten Abend ein Tatverdächtiger im Stadtteil Neu Olvenstedt festgenommen. Es soll sich dabei um einen 22-Jährigen handeln.

Am gestrigen Donnerstagnachmittag wurde in Magdeburg eine Leiche gefunden.
Am gestrigen Donnerstagnachmittag wurde in Magdeburg eine Leiche gefunden.  © Thomas Schulz

Die Kripo ermittelt. Weitere Informationen sollen im Laufe des Tages folgen.

UPDATE, 8.46 Uhr: 22-Jähriger leistete erheblichen Widerstand

Wie die Polizei bestätigt, wurde der 22-Jährige nach mehreren Hinweisen vorläufig festgenommen, wobei er "erheblichen Widerstand" geleistet habe.

Der Tatverdächtige befinde sich derzeit in Polizeigewahrsam. Bisher habe er sich nicht zu den Vorwürfen eingelassen.

Eine Zeugin habe die Rettungskräfte am gestrigen Donnerstag gegen 16 Uhr über eine hilflose Person informiert. "Aufgrund der Auffindesituation und des Verletzungsmusters beim Opfer wurde die Polizei informiert", heißt es von der Polizeiinspektion Magdeburg.

Die Ermittlungen der Kripo wegen Verdacht des Totschlags dauern an.

UPDATE, 13.42: Haftbefehl wegen Totschlags erlassen

Der 22-Jährige wurde am heutigen Mittag dem Amtsgericht in Magdeburg vorgeführt, teilt die Polizei mit.

Die Richterin habe Haftbefehl wegen Totschlags erlassen. Der Tatverdächtige wurde in eine JVA gebracht.

Titelfoto: Thomas Schulz

Mehr zum Thema Sachsen-Anhalt: