Nach Europawahl-Erfolg: Sachsens AfD-Chef Urban ruft zum Fall der Brandmauer auf

Dresden - Nach dem Sieg bei den Europawahlen in Sachsen hat AfD-Landeschef Jörg Urban (59) die anderen Parteien dazu aufgerufen, die Bandmauer gegen seine Partei zu überdenken.

Jörg Urban, Parteichef der AfD Sachsen, sprach am Montag bei einer Pressekonferenz zur Europawahl im Raum der Landespressekonferenz im Landtag.
Jörg Urban, Parteichef der AfD Sachsen, sprach am Montag bei einer Pressekonferenz zur Europawahl im Raum der Landespressekonferenz im Landtag.  © Robert Michael/dpa

"Die Partei, die die meiste Wählerzustimmung hat, kann man nicht auf Dauer ignorieren", sagte Urban am Montag in Dresden. Er hoffe nach diesem Ergebnis nun auf "Bewegung im Parteienspektrum".

Ohne die AfD werde man keine konservative Politik mehr machen können.

Vor allem die CDU solle darüber nachdenken, ob sie mit Ministerpräsident Michael Kretschmer (4) die richtige Führungsfigur für ihre Partei habe. Er sei einer von denen, die am härtesten den Abgrenzungskurs fahren.

Rekordwert: Tourismus-Boom in Sachsen!
Sachsen Rekordwert: Tourismus-Boom in Sachsen!

Bei anderen sei das "Brandmauer-Denken" vielleicht noch nicht so ausgeprägt. Die Blockadehaltung sei am Ende eine schädliche Haltung für das Land.

Die AfD habe auch bei der Kommunalwahl gezeigt, dass sie eine Volkspartei sei und habe auch in Dresden und Chemnitz gewonnen.

Titelfoto: Robert Michael/dpa

Mehr zum Thema Sachsen: