Bizarrer Aufmarsch! AfD-Stadtrat salutiert in NVA-Uniform bei Demo in Sachsen

Döbeln - Bizarrer Aufmarsch in Döbeln! Bei einer Corona-Demo gaben sich "Querdenker" als paramilitärische Einheit und salutierten in NVA-Uniform. Mittendrin: AfD-Stadtrat Dirk Munzig (57). Die Polizei hat die Staatsanwaltschaft eingeschaltet.

AfD-Stadtrat Dirk Munzig (57, helles Hemd) beteiligte sich beim paramilitärischen Aufmarsch in Döbeln.
AfD-Stadtrat Dirk Munzig (57, helles Hemd) beteiligte sich beim paramilitärischen Aufmarsch in Döbeln.  © Screenshot/YouTube

Während der sogenannten "Mutmach"-Demo auf dem Obermarkt formierten sich etwa ein Dutzend Teilnehmer mit roten und schwarzen Bundeswehr-Baretten sowie alten Feld- und Schirmmützen der NVA zum "Strammstehen".

"Kameraden, salutiert dem deutschen Volk!", sagte ein selbsternannter "Befehlshaber".

Das Video machte im Internet die Runde, sogar ProSieben-Entertainer Klaas Heufer-Umlauf (37) teilte das Video auf Twitter.

Die Aktion könnte allerdings Folgen haben. Man habe den Vorfall an die Staatsanwaltschaft zur Bewertung weitergeleitet, sagte ein Polizeisprecher. Geprüft wird ein Verstoß gegen das Versammlungsgesetz, weil das Tragen von Uniformen bei Demonstrationen verboten ist.

Die AfD Mittelsachsen distanzierte sich von der Aktion: "Der Kreisverband und die Regionalgruppe Nord verurteilen diesen 'Auftritt' aufs Schärfste. Herr Munzig agierte hier nicht für die AfD. Der Vorstand wird umgehend reagieren und weitere innerparteiliche Schritte einleiten", teilte Sprecher Jürgen Stein mit.

Titelfoto: Screenshot/YouTube

Mehr zum Thema Sachsen: