Chef-Koordinator im Ministerium: Wer ist Sachsens Mr. Corona?

Dresden - Sachsens neuer Corona-Koordinator - stellt er die Gesundheitsministerin kalt? Ab sofort leitet Axel Meyer die Stabsstelle Corona im Sozialministerium von Petra Köpping (62, SPD). Eigentlich. Denn im Moment ist er selbst in Quarantäne.

Axel Meyer (53, Mitte mit Bart) 2016: Vor ihm, mit dem Rücken zum Betrachter, der damalige Ministerpräsident Stanislaw Tillich (61, CDU).
Axel Meyer (53, Mitte mit Bart) 2016: Vor ihm, mit dem Rücken zum Betrachter, der damalige Ministerpräsident Stanislaw Tillich (61, CDU).  © dpa/Sebastian Kahnert

Axel Meyer ist nicht irgendwer: Auf den heute 53 Jahre alten Juristen setzte schon Ministerpräsident Stanislaw Tillich (61, CDU), als er in seiner Amtszeit Meyer zum persönlichen Referenten machte.

Bis vor wenigen Tagen arbeitete Meyer im Innenministerium an höchster Stelle: als Chef des Planungsstabes der Polizei. Über ihm sind dort nur der gerade nicht besetzte Posten des Inspekteurs der Polizei, Landespolizeipräsident Horst Kretzschmar (61) sowie Innenminister Roland Wöller (50, CDU) und dessen Amts-Chef Thomas Rechentin (58).

"An den Zuständigkeiten der Ministerin hat sich nichts geändert", heißt es aus ihrem Haus.

Dresdner Polizei rüstet sich vor Landtag: Sachsen entscheidet heute über die epidemische Lage!
Sachsen Dresdner Polizei rüstet sich vor Landtag: Sachsen entscheidet heute über die epidemische Lage!

Sie sei es auch, die neben Ministerpräsident Michael Kretschmer (45, CDU) weiter öffentlich das Thema kommuniziere.

Im Übrigen gebe es die Stabsstelle bereits und Köpping selbst sei es gewesen, die Meyer nun ins Haus geholt habe.

Axel Meyer soll die Zusammenarbeit der Ministerien besser bündeln

Petra Köpping (62, SPD) hat Meyer als Corona-Koordinator in ihr Haus geholt.
Petra Köpping (62, SPD) hat Meyer als Corona-Koordinator in ihr Haus geholt.  © Eric Münch

Was Meyer tun soll: die Zusammenarbeit der Ministerien besser bündeln. Da habe es da und dort in den vergangenen Monaten gelegentlich gehakt, gibt man freimütig zu. Auch das Thema Impfen soll von Meyer straffer geführt werden.

Aus der Politik gibt es unterschiedliche Reaktionen.

Während Linke-Fraktions-Chef Rico Gebhart (57) damit seine Forderung vom Beginn der Woche nach einem Impfkoordinator erfüllt sieht und Meyer gute Durchgriffsrechte wünscht, schüttelt die AfD den Kopf: "Noch ein Fall, dass die Regierung sich immer weiter aufbläht", so ein Sprecher der Landespartei.

Abstimmung für ein beliebtes Waschweib
Sachsen Abstimmung für ein beliebtes Waschweib

"Normalerweise müsste das doch mit den bestehenden Strukturen zu machen sein."

Titelfoto: dpa/Sebastian Kahnert

Mehr zum Thema Sachsen: