Einbruch in sächsisches Strandbad: Polizei stellt drei junge Männer

Schönau-Berzdorf - Am Berzdorfer See in der Nähe von Görlitz kam es in der Nacht zum heutigen Samstag zu einem Einbruch durch drei Teenager. Sie vergriffen sich unter anderem an einem Kassen- und Toilettenhaus an der blauen Lagune und verursachten einen Sachschaden von mehreren Tausend Euro.

Im Sommer lädt der Sandstrand zu Badeausflügen ein. Die Leere in den kalten Wintermonaten wollten drei Teenager nutzen, um sich zu bereichern.
Im Sommer lädt der Sandstrand zu Badeausflügen ein. Die Leere in den kalten Wintermonaten wollten drei Teenager nutzen, um sich zu bereichern.  © xcitepress/Thomas Baier

Die Nacht- und Nebelaktion der drei männlichen Jugendlichen mit deutscher Staatsangehörigkeit im Alter von 16, 18 und 19 Jahren endete mit einem Aufenthalt auf dem Polizeirevier in Görlitz.

Ein aufmerksamer Bürger alarmierte die Beamten gegen 0.42 Uhr, nachdem vor Ort die Alarmanlage des Objektes ausgelöst worden war. Zeugen beobachteten drei dunkel gekleidete Personen, welche Richtung Hafen unterwegs waren.

Die Polizei konnte das Trio in Tatortnähe stellen und festnehmen. Zur weiteren Klärung des Sachverhaltes nahmen die Beamten die Teenager mit aufs Polizeirevier.

Schuften zum Hungerlohn? Erster Landkreis in Sachsen plant Pflichtarbeit für Geflüchtete
Sachsen Schuften zum Hungerlohn? Erster Landkreis in Sachsen plant Pflichtarbeit für Geflüchtete

Obwohl die mutmaßlichen Diebe durch ein aufgehebeltes Fenster ins Kassenhaus gelangt waren, wurde nach derzeitigem Ermittlungsstand nichts von dort entwendet.

Trio klaut circa 2000 Euro und sorgt für einigen Sachschaden

Eingangstür zur Blauen Lagune.
Eingangstür zur Blauen Lagune.  © xcitepress/Thomas Baier

Bei der Nachuntersuchung des Tatorts konnten Verantwortliche feststellen, dass der Eisverkaufsstand, der Imbiss und auch das Objekt der DLRG-Wasserrettung von der Einbruchs-Reihe betroffen waren.

Während der Verkaufsstand und das DLRG-Gebäude mit einem Sachschaden davon kamen, konnten die Täter in das Imbiss-Restaurant eindringen, in dem sie eine Tür aufhebelten. Sie durchsuchten das gesamte Innere der Räumlichkeiten.

Aus dem Büro des Imbisses konnten die Jugendlichen einen Tresor entwenden. Er war 40 Mal 40 Zentimeter groß und im Inneren befanden sich circa 1000 Euro. Außerdem wurden aus der Kasse des Imbisses 500 Euro entwendet. Auch vor der angrenzenden Strandbar machte das Trio keinen Halt, konnte dort aber ersten Ermittlungen zufolge nichts rauben.

Nach 281 Jahren: Sachsen will den Luchs ansiedeln
Sachsen Nach 281 Jahren: Sachsen will den Luchs ansiedeln

Der Gesamtwert des Diebesguts beläuft sich auf etwa 2000 Euro, dazu kommt der entstandene Sachschaden von 1600 Euro. Kriminaltechniker der Spurensicherung unterstützen die weiteren Ermittlungen des örtlichen Kriminaldienstes.

Erstmeldung 13.55 Uhr, Update: 16.20 Uhr

Titelfoto: xcitepress/Thomas Baier

Mehr zum Thema Sachsen: