Plüsch-Bergmann "Fritz" kann sogar das Steigerlied singen

Eibenstock - Er kann singen, er kann rasseln oder ist einfach nur zum Knuddeln da: "Fritz" heißt der erste Plüsch-Bergmann aus dem Erzgebirge. Entworfen hat ihn Janina Gläser (22) aus Eibenstock.

Die Puppen werden komplett in Handarbeit hergestellt.
Die Puppen werden komplett in Handarbeit hergestellt.  © Uwe Meinhold

Die junge Unternehmerin verkauft seit 2019 Baby-Mode unter ihrer eigenen Marke "Schachtwerk".

Vor einem Jahr hatte sie die Idee, einen Plüsch-Bergmann zu entwickeln. "Denn so etwas gab es noch nicht."

Baumwoll-Puppe "Fritz" ist rund 38 Zentimeter groß, trägt Spitzhacke, Kopflampe sowie ein Arschleder aus Schurwolle und ist mit Polyester gefüllt.

Heftiger Kreuzungscrash im Erzgebirge: Mehrere Verletzte
Erzgebirge Heftiger Kreuzungscrash im Erzgebirge: Mehrere Verletzte

"Über einen Reißverschluss am Rücken kann man eine Rassel oder eine Spieluhr einlegen, die das Steigerlied oder das Sandmännchen-Lied spielt", sagt Janina Gläser. "Ich hatte früher selbst einen Teddy mit Reißverschluss, den ich als Geheimfach nutzte."

Seinen Namen verdankt "Fritz" einem Zufall. "Einen meiner Vorfahren, der Bergmann war, hatte ich als 'Fritz' in Erinnerung. Als ich kürzlich in meinen Familien-Stammbaum schaute, stellte ich fest, dass er eigentlich Hans hieß."

Auf der Mütze des Plüsch-Bergmanns ist eine Kopflampe zu sehen.
Auf der Mütze des Plüsch-Bergmanns ist eine Kopflampe zu sehen.  © Uwe Meinhold
Janina Gläser (22) zeigt den Plüsch-Bergmann "Fritz".
Janina Gläser (22) zeigt den Plüsch-Bergmann "Fritz".  © Uwe Meinhold

Der komplett in Handarbeit hergestellte Plüsch-Bergmann kostet mit Rassel und Spieluhr 60 Euro - erhältlich unter www.schachtwerk.de sowie im MomoKidz-Laden in Schwarzenberg. Janina Gläser will mit ihren Produkten die Kultur aus der Region bewahren. "Denn Erzgebirge bedeutet für mich Heimat."

Titelfoto: Uwe Meinhold

Mehr zum Thema Erzgebirge: