Suff-Crash im Erzgebirge: Wer saß hinterm Steuer?

Neukirchen - Heftiger Crash am Samstagabend im Erzgebirge!

Der BMW krachte gegen mehrere Bäume und blieb dann in einer Grundstückseinfahrt stehen.
Der BMW krachte gegen mehrere Bäume und blieb dann in einer Grundstückseinfahrt stehen.  © André März

Gegen 22.35 Uhr war ein BMW auf der Chemnitzer Straße aus Richtung Chemnitz in Richtung Neukirchen unterwegs.

Laut Polizei geriet der Wagen dann in Höhe einer Tankstelle ins Schleudern und krachte gegen eine Laterne und einen Baum.

Vor Ort traf die Polizei auf einen Mann (39) und eine Frau (31), die bei dem Unfall leicht verletzt wurden.

Festgefahren! Lkw-Fahrer steckt im Wohngebiet
Erzgebirge Festgefahren! Lkw-Fahrer steckt im Wohngebiet

Es entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 41.500 Euro.

Noch immer unklar ist, wer von den beiden zum Unfallzeitpunkt hinter dem Steuer des BMW saß. Beide waren betrunken: "Ein Atemalkoholtest hatte bei der 31-Jährigen einen Wert von 1,06 Promille und bei dem 39-Jährigen einen Wert von 1,74 Promille ergeben", so die Polizei.

Es wurde eine Blutentnahme angeordnet, das Fahrzeug und auch die Bekleidung der Personen sichergestellt.

Die Ermittlungen laufen, es muss nun geklärt werden, wer das Auto zum Unfallzeitpunkt gefahren ist.

Die Chemnitzer Straße war zeitweise gesperrt.

Erstmeldung: 19. März, 10.22 Uhr, aktualisiert: 12.22 Uhr

Titelfoto: André März

Mehr zum Thema Erzgebirge: