Vom "Lost Place" zum Luxus-Quartier: Sporthotel im Erzgebirge wird saniert

Oberwiesenthal - Noch vor einem Jahr gammelte das alte Sporthotel "Aktivist" in Oberwiesenthal vor sich hin, war eines der bekanntesten "Lost Places" (deutsch: verlassener Ort) im Erzgebirge. Doch nun tut sich etwas. Das Gelände wurde umzäunt, Baugerüste schlängeln sich an den gammligen Wänden hinauf. Schon Ende 2023 sollen die ersten Gäste in Luxus-Quartieren übernachten.

Endlich wurde das alte Gebäude gerettet: Das Sporthotel in Oberwiesenthal wird wieder saniert und soll künftig Gäste beherbergen.
Endlich wurde das alte Gebäude gerettet: Das Sporthotel in Oberwiesenthal wird wieder saniert und soll künftig Gäste beherbergen.  © Uwe Meinhold

Bereits vor einem Jahr begannen die Sicherungs-Arbeiten am alten Sporthotel. "Das Wichtigste war uns gewesen, dass das alte Sporthotel erhalten bleibt", erzählt der Chemnitzer Unternehmer Ullrich Hintzen, der mit seiner Firma "Summit of Saxony" die Bauarbeiten leitet.

Das Sichern und Entkernen des alten, denkmalgeschützten Gebäudes wird noch bis Mitte des Jahres andauern. Danach soll bis Ende 2022 das Dach wieder in einen vernünftigen Zustand gebracht werden. Die Dach-Arbeiten laufen jetzt bereits.

Parallel wird das Bettenhaus, das in den 70er-Jahren an das Sporthotel angebaut wurde, saniert. "Dort entstehen etwa 70 Apartments im Vier-Sterne-Bereich. Diese sollen Ende 2023 zur Verfügung stehen", erklärt Hintzen. Die Bauarbeiten am alten Bettenhaus sollen im März beginnen.

Erzgebirgische Likörfabrikanten kreieren EM-Sommerdrink
Erzgebirge Erzgebirgische Likörfabrikanten kreieren EM-Sommerdrink

Bis Gäste ins eigentliche Sporthotel einziehen können, wird es allerdings noch etwas dauern. Denn: Das Gebäude denkmalgerecht zu sanieren, ist keine einfache Aufgabe für Ullrich Hintzen und sein Team.

Vor allem, weil das Gebäude in einem extrem schlechten Zustand war. Die Wände waren vergammelt, in einigen Räumen kam bereits die Decke runter. Daher musste schnell etwas geschehen: "Hätten wir mit der Dach-Sanierung des Hotels noch länger gewartet, wäre uns das Dach diesen Winter eingestürzt", so Hintzen.

Perfekt gelegen: Rechts das alte Sporthotel, links daneben das Bettenhaus, das in den 70er-Jahren errichtet wurde.
Perfekt gelegen: Rechts das alte Sporthotel, links daneben das Bettenhaus, das in den 70er-Jahren errichtet wurde.  © Uwe Meinhold
So sieht es aktuell im Sporthotel aus - es ist noch einiges zu tun.
So sieht es aktuell im Sporthotel aus - es ist noch einiges zu tun.  © Uwe Meinhold
Zunächst wurde das marode Dach des Hotels gesichert, damit es nicht einstürzt.
Zunächst wurde das marode Dach des Hotels gesichert, damit es nicht einstürzt.  © FASA AG
Das Dach des alten Sporthotels war einsturzgefährdet, teilweise kamen die Balken bereits herunter.
Das Dach des alten Sporthotels war einsturzgefährdet, teilweise kamen die Balken bereits herunter.  © FASA AG
So sah das Hotel vor den Bauarbeiten aus: Die Wände waren voller Schimmel, die Tapete flog von den Wänden.
So sah das Hotel vor den Bauarbeiten aus: Die Wände waren voller Schimmel, die Tapete flog von den Wänden.  © privat
Das alte Sporthotel war ein berühmter Spot für "Lost Place"-Fotografie.
Das alte Sporthotel war ein berühmter Spot für "Lost Place"-Fotografie.  © privat

Pläne für alte Schwimmhalle: Entsteht hier bald ein Parkhaus?

Die alte Schwimmhalle im Sporthotel Oberwiesenthal ist kein Augenschmaus mehr. An den Wänden entstand über die Jahre Schimmel, die Becken wurden beschmiert.
Die alte Schwimmhalle im Sporthotel Oberwiesenthal ist kein Augenschmaus mehr. An den Wänden entstand über die Jahre Schimmel, die Becken wurden beschmiert.  © privat

In der unteren Etage des Hotels befand sich früher ein Friseur, kleine Läden, Lagerräume für Skier, eine Sauna und eine Mega-Schwimmhalle. Zu DDR-Zeiten fanden hier internationale Wettkämpfe statt - jetzt gammelt das Becken vor sich hin.

Was aus der Schwimmhalle werden soll, steht noch nicht fest. Fakt ist aber: Entweder wird an dieser Stelle ein Parkhaus errichtet, oder die Schwimmhalle wird saniert und als solche weitergenutzt.

Das alte Sporthotel wurde um 1911 direkt am Fuße des Fichtelberges im Auftrag eines Rechtsanwaltes erbaut. Im Zweiten Weltkrieg wurde das Hotel zum Lazarett umfunktioniert. Ab 1955 wurde das Objekt wieder als Erholungs- und Ferienhotel genutzt - internationale Spitzensportler checkten ein. Zu DDR-Zeiten war es das bedeutendste Wintersportzentrum der Region.

Billig-Deko "im Erzgebirge-Stil"? Kunsthandwerker klagen gegen TV-Sender
Erzgebirge Billig-Deko "im Erzgebirge-Stil"? Kunsthandwerker klagen gegen TV-Sender

Nach der Wende begann der Niedergang der Anlage - 1994/1995 wurde das Hotel schließlich komplett verlassen, gammelte von Jahr zu Jahr weiter vor sich hin.

Was aus der Schwimmhalle (rechts im Bild) wird, ist noch unklar.
Was aus der Schwimmhalle (rechts im Bild) wird, ist noch unklar.  © Uwe Meinhold

Nach 27 Jahren wird das alte Hotel endlich wieder gerettet. Auch für den Kurort Oberwiesenthal ist das eine Bereicherung.

Titelfoto: Uwe Meinhold

Mehr zum Thema Erzgebirge: