"Sachsen muss wieder in Deutschland integriert werden": Was hat es mit diesem Flyer auf sich?

Dresden - Was ist das denn? Ein Flyer, der angeblich vom Sächsischen Staatsministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt in Auftrag gegeben wurde, dürfte bei den Empfängern für mächtig Aufregung gesorgt haben!

"Sachsen muss wieder in Deutschland integriert werden" heißt es auf dem Flyer, der scheinbar vom Staatsministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt verbreitet wird.
"Sachsen muss wieder in Deutschland integriert werden" heißt es auf dem Flyer, der scheinbar vom Staatsministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt verbreitet wird.  © privat

Das "Infoblatt" soll an verschiedenen Orten in ganz Sachsen verteilt worden sein. Mehrere Bürger dürften es in ihrem Briefkasten gefunden haben, wie das Ministerium am Freitag in Dresden mitteilte. Die absurd anmutende Überschrift des Flyers wird von dessen Inhalt noch einmal um Längen "überboten".

So heißt es in dem wirr anmutenden Text unter anderem in Bezug auf die aktuellen Corona-Maßnahmen in Sachsen: "(...) die während der Pandemie eingeführten Regulierungen sind auch unabhängig vom Infektionsgeschehen ein wichtiges Kontrollinstrument, welches es dauerhaft zu erhalten gilt."

Und weiter: "Deshalb sollten alle Bürger*innen in ihrem privaten Umfeld auf aufrührerische Tendenzen achten. Versuchen Sie nicht, mit den betreffenden Personen zu diskutieren. Selbst wenn es sich um engste Familienmitglieder handelt, sollten Sie diese lieber umgehend dem Landesamt für Verfassungsschutz über den unten stehenden Kontakt melden."

Sieben Tipps für Euren sonnigen Mai-Sonntag!
Sachsen Sieben Tipps für Euren sonnigen Mai-Sonntag!

Was unglaubwürdig klingt, ist es auch. Der Flyer wurde natürlich nicht vom Staatsministerium in Auftrag gegeben.

Sozialministerium wehrt sich mit klaren Worten

Der Flyer ist definitiv nicht vom sächsischen Sozialministerium.
Der Flyer ist definitiv nicht vom sächsischen Sozialministerium.  © privat

Auf der offiziellen Seite des Ministeriums heißt es am Freitagnachmittag entsprechend:

"(...) Offensichtlich wurde ein bestehender Flyer des Sozialministeriums grafisch geändert und mit einem frei erfundenen Text versehen und in Umlauf gebracht. Das Ministerium distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieses Flyers und behält sich rechtliche Schritte vor."

Wer den Flyer hergestellt und in Umlauf gebracht hat, ist entsprechend offen. Eines ist hingegen sicher: Text und Inhalt sind erfunden.

Titelfoto: privat

Mehr zum Thema Sachsen: