Sächsische Baumärkte machen dicht, aber es gibt Ausnahmen!

Sachsen - Die neuen Corona-Regeln im Rahmen der Bundes-Notbremse greifen auch in Sachsen. Etliche Geschäfte müssen nun wieder geschlossen werden. Doch es gibt Ausnahmen.

Kommen bald wieder lange Schlangen vor Baumärkten? Bei Inzidenzen über 150 kann man nur noch mit Termin bestellte Waren abholen.
Kommen bald wieder lange Schlangen vor Baumärkten? Bei Inzidenzen über 150 kann man nur noch mit Termin bestellte Waren abholen.  © Ralph Kunz

Änderungen gibt's vor allem bei Bau- und Gartenmärkten sowie Buchläden. Darüber herrschte bis zuletzt große Unklarheit.

Doch nun steht fest: Sie sind ab Samstag dicht.

Bezüglich der in Baumärkten integrierten Gartencenter kann es jedoch Ausnahmen geben: So dürfen einige Gartenbereiche auch weiterhin ohne Beschränkungen geöffnet bleiben, wie es auf TAG24-Nachfrage aus den Märkten heißt.

Rundfunkrat: Sorben dürfen endlich wieder mitfunken
Sachsen Rundfunkrat: Sorben dürfen endlich wieder mitfunken

Bis zu einer Wocheninzidenz von 150 ist "Click & Meet" auch in den Baumärkten weiterhin erlaubt, also individuelle Terminvereinbarung (inklusive Negativtest), ab dieser Marke nur noch "Click & Collect", also bestellen und abholen.

Offen bleiben nur Geschäfte, die der Grundversorgung dienen. Es sei denn, man findet ein Schlupfloch:

Einige kleinere Läden ohne Lebensmittel rüsten bereits nach und verkaufen Chips und Klopapier, um weiter aufmachen zu dürfen.

Titelfoto: Ralph Kunz

Mehr zum Thema Sachsen: