Großer Schock bei "Radeberger": Verkaufsdirektor (†60) überraschend gestorben

Dresden - Große Trauer um Bierexperten: Ludger Hiller, langjähriger Verkaufsdirektor von "Radeberger" und leidenschaftlicher Brauerei-Historiker, ist überraschend verstorben.

Bei der Radeberger Brauerei trauert man um Verkaufsdirektor Ludger Hiller (†60).
Bei der Radeberger Brauerei trauert man um Verkaufsdirektor Ludger Hiller (†60).  © ©Thorsten Eckert

"Mit großer Bestürzung haben wir von dem plötzlichen Tod unseres geschätzten Mitarbeiters und Kollegen erfahren", heißt es seitens der Brauerei.

"Fast 40 Jahre durften wir den Lebensweg von Herrn Hiller ein Stück begleiten, der wie kaum ein anderer so eng mit dem Vertrieb unseres Radeberger Pilsners und der Geschichte unserer Radeberger Exportbierbrauerei verbunden war."

Hiller war nicht nur Verkaufsdirektor. Er sammelte auch leidenschaftlich historische Fotos, Werbetafeln und Gläser - alles rund ums Bier. 2016 waren einige seiner Sammlerstücke auch Teil einer Sonderausstellung zur Biergeschichte im Schloss Klippenstein.

In Sachsen: Alleinerziehend und armutsgefährdet!
Sachsen In Sachsen: Alleinerziehend und armutsgefährdet!

"Er wird nicht nur fachlich, sondern auch menschlich eine große Lücke im gesamten Radeberger Team hinterlassen", so die Verantwortlichen der Brauerei.

Titelfoto: ©Thorsten Eckert

Mehr zum Thema Sachsen: