Tod am Bahnübergang: Budissa Bautzen trauert um treuesten Fan

Bautzen/Wilthen - Nicht nur die Oberlausitzer Fußballwelt trauert: Seit Dienstagmorgen suchte die Polizei fieberhaft nach Ronny M. (†40). 

Budissa-Kult-Fan Ronny M. (†40) wurde am Dienstag tot am Wilthener Bahnübergang gefunden.
Budissa-Kult-Fan Ronny M. (†40) wurde am Dienstag tot am Wilthener Bahnübergang gefunden.  © Steffen Unger

Keine zwei Stunden später hatten sie den bekannten Fahnenträger des Fußballvereins "Budissa Bautzen" gefunden, doch retten konnten sie den Wilthener nicht mehr.

Es ist ein jahrealtes Ritual, was in der Form so nie wieder stattfinden wird: Wenn Budissa zum Heimspiel auf der Müllerwiese aufläuft, geht ein Mann voran, schwenkt eine gut neun Quadratmeter große Fahne. 

Der Fahnenträger war der gebürtige Sohlander Ronny M. aus Wilthen. Doch Dienstag um 7.45 Uhr meldeten Angehörige den Supermarktmitarbeiter als vermisst. 

Unternehmenspleiten: Sachsen hat bundesweit die wenigsten Insolvenzen
Sachsen Unternehmenspleiten: Sachsen hat bundesweit die wenigsten Insolvenzen

"Ab 10 Uhr suchten wir mit einem Fährtenhund", so Polizeisprecher Kai Siebenäuger (41). "Um 10.25 Uhr fanden wir eine männliche Leiche an einem Bahnübergang in der Nähe des Lärchenbergwegs." 

Später stellte sich heraus, dass es sich um den Vermissten handelt. Er hinterlässt mehrere Kinder und eine Ehefrau. "Die Tatortgruppe hat die Untersuchungen aufgenommen", so der Polizeisprecher. "Was geschehen ist, muss die Kriminalpolizei ermitteln."

Titelfoto: Steffen Unger

Mehr zum Thema Sachsen: