Ab durch die Hecke: Irrfahrt erst durch anderes Auto gestoppt!

Pirna - Am Dienstagnachmittag kam es auf der S 177 in Pirna zu einem Verkehrsunfall mit zwei Verletzten. Zuvor hat es bereits an anderer Stelle gescheppert!

Das Auto des Unfallverursachers musste abgeschleppt werden.
Das Auto des Unfallverursachers musste abgeschleppt werden.  © Marko Förster

Der 76-jährige Fahrer eines Toyota Corollas sei laut TAG24-Informationen auf der Sachsenbrücke zwischen Pirna-Copitz und Dreieck Pirna-Süd unterwegs gewesen, als er aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam.

Dabei stieß er gegen eine Leitplanke, überfuhr infolgedessen mehrere Hecken. Letztlich kollidierte das Auto mit einem in gleicher Richtung fahrenden Mazda CX 5.

Sowohl der 76-Jährige Fahrer des Toyotas als auch der Fahrer (56) des Mazdas wurden bei dem Unfall leicht verletzt.

Diese Veranstaltungen solltet Ihr nicht verpassen: Sieben Tipps für Euren Super-Samstag!
Sachsen Diese Veranstaltungen solltet Ihr nicht verpassen: Sieben Tipps für Euren Super-Samstag!

Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 28.000 Euro.

Der Toyota des 76-jährigen Mannes wurde erheblich beschädigt.
Der Toyota des 76-jährigen Mannes wurde erheblich beschädigt.  © Marko Förster
Der Toyota wurde augenscheinlich über die Leitplanke katapultiert.
Der Toyota wurde augenscheinlich über die Leitplanke katapultiert.  © Marko Förster

Toyota-Fahrer touchierte bereits anderes Auto

Im Vorfeld des Hecken-Crashs stieß der 76-Jährige bereits mit einem anderen Auto zwischen Grappa und Copitz auf der S 177 zusammen, fuhr jedoch einfach weiter. Er beschädigte dabei den VW Caddy eines Mannes (35).

Verletzt wurde niemand. Der Schaden bei diesem Unfall wird auf 4.000 Euro geschätzt. Die Polizei hat Ermittlungen zur Unfallursache eingeleitet.

Titelfoto: Fotomontage: Marko Förster

Mehr zum Thema Sachsen Unfall: