Betrunkene Ford-Fahrerin weicht Raser aus und prallt gegen Laterne

Werdau - Eine Ford-Fahrerin (35) wollte in Werdau (Landkreis Zwickau) einen Unfall verhindern und prallte dabei gegen eine Laterne. Der andere Autofahrer haute einfach ab.

Die Polizei sucht nun den unbekannten Raser, dem die Ford-Fahrerin in Werdau ausgewichen war. (Symbolbild)
Die Polizei sucht nun den unbekannten Raser, dem die Ford-Fahrerin in Werdau ausgewichen war. (Symbolbild)  © Carsten Rehder/dpa

Die 35-Jährige war am Dienstag gegen 15.25 Uhr auf der Ringstraße unterwegs, als ihr ein unbekannter Autofahrer mit hoher Geschwindigkeit entgegenkam.

"Um eine Kollision zu verhindern, wich die Frau aus und stieß dabei gegen eine Laterne. Der Unbekannte entfernte sich, ohne sich als Unfallbeteiligter zu erkennen zu geben", so eine Sprecherin der Polizeidirektion Zwickau.

Bei dem Unfall entstanden an dem Ford und an der Laterne ein Schaden von rund 5500 Euro.

Neue Trasse genehmigt: Stromversorgung in Westsachsen soll verbessert werden
Zwickau Neue Trasse genehmigt: Stromversorgung in Westsachsen soll verbessert werden

Als die Polizei den Unfall aufnahm, stellten die Beamten fest, dass die Ford-Fahrerin betrunken war. Die Deutsche musste sich einem Atemalkoholtest unterziehen, der einen Wert von 1,4 Promille ergab. Die 35-Jährige musste daraufhin mit zur Blutentnahme ins Krankenhaus.

Es werden Zeugen gesucht, die den Unfall beobachtet haben und Angaben zu dem unbekannten Autofahrer machen können. Hinweise nimmt das Polizeirevier in Werdau unter der Telefonnummer 03761/7020 entgegen.

Titelfoto: Carsten Rehder/dpa

Mehr zum Thema Zwickau: