Erstmals seit Jahrzehnten: Zwickau baut Wohnheim für Studis komplett neu

Zwickau - Das Studentenwerk Zwickau baut für zwölf Millionen Euro ein neues Wohnheim in der Makarenkostraße. Am Dienstag erfolgte der erste Spatenstich.

Der erste Bagger ist schon angerückt: An der Makarenkostraße entsteht ein neues Studentenwohnheim.
Der erste Bagger ist schon angerückt: An der Makarenkostraße entsteht ein neues Studentenwohnheim.  © Uwe Meinhold

"Es ist seit Jahrzehnten das erste Wohnheim in Zwickau, was komplett neu gebaut wird", sagt Studentenwerk-Sprecherin Vicky Loske (36). Im Sommer 2023 sollen die ersten Bewohner einziehen.

Das Haus verfügt künftig über 125 etwa 20 Quadratmeter große Einzelapartments - sechs davon barrierefrei. Die dann voll möblierten Wohnungen werden mit Küche und Bad ausgestattet.

Geplant ist außerdem ein Gemeinschaftsbereich im Erdgeschoss, ein Fitness- und Waschmaschinenraum, ein Studentenclub sowie 130 Fahrrad- und 20 Pkw-Stellplätze. Der Freistaat beteiligt sich etwa zur Hälfte an den Kosten.

Bei diesem Festival erlebt Ihr Computer-Sound als Livemusik
Zwickau Bei diesem Festival erlebt Ihr Computer-Sound als Livemusik

Der Neubau wird das gegenüberliegende, stark veraltete Wohnheim in der Makarenkostraße 4-6 ersetzen. "Studierende können umziehen, wenn sie das möchten. Es gibt auch Plätze für Neu-Interessierte", so Loske.

Die Projektverantwortlichen setzten gemeinsam den ersten Spatenstich.
Die Projektverantwortlichen setzten gemeinsam den ersten Spatenstich.  © Uwe Meinhold
Anja Schönherr (48) ist die Geschäftsführerin des Studentenwerks Chemnitz-Zwickau.
Anja Schönherr (48) ist die Geschäftsführerin des Studentenwerks Chemnitz-Zwickau.  © Uwe Meinhold

Die genauen Mietpreise seien noch nicht bekannt.

Titelfoto: Uwe Meinhold

Mehr zum Thema Zwickau: