Überraschung im Zwickauer Rathaus! Bürgermeisterin Köhler zieht Bewerbung zurück

Zwickau - Die amtierende Baubürgermeisterin Kathrin Köhler (43, CDU) hat sich überraschenderweise gegen eine zweite Amtszeit entschieden. Damit steht in Zwickau nur noch ein Bewerber zur Wahl des Baubürgermeisters auf dem Zettel.

Die amtierende Baubürgermeisterin Kathrin Köhler (43, CDU) hat ihre erneute Bewerbung zurückgezogen.
Die amtierende Baubürgermeisterin Kathrin Köhler (43, CDU) hat ihre erneute Bewerbung zurückgezogen.  © Andreas Kretschel

Die Gründe für den Rückzug Köhlers seien "ausschließlich persönliche", sagte Stadtsprecher Mathias Merz (49).

Oberbürgermeisterin Constance Arndt (44, Bürger für Zwickau) bedauert die Entscheidung sehr: "Kathrin Köhler hat viel für Zwickau geleistet und hätte noch viel erreichen können! Ihre persönliche Entscheidung kann und muss man jedoch - so schwer es fällt - akzeptieren."

Vor rund sieben Jahren wurde Kathrin Köhler als Baubürgermeisterin gewählt. Es ist ihre erste Amtszeit. Unter den Stadträten galt die gebürtige Thüringerin als Favoritin für die kommende Wahl.

Blutverschmierter Mann betritt Tankstelle: Was ist ihm nur passiert?
Zwickau Blutverschmierter Mann betritt Tankstelle: Was ist ihm nur passiert?

Bei den Bürgern hingegen hatte sie einen schwereren Stand. Zur OB-Wahl im vergangenen Jahr war sie gegen Constance Arndt mit 72 zu 28 Prozent klar unterlegen.

Im Rennen um den Bürgermeisterposten ist nur noch ein Kandidat übrig geblieben. Den Namen hält die Stadt noch geheim. Zur Sitzung des Haupt- und Verwaltungsausschusses Mitte September soll sie oder er vorgestellt werden.

Am 30. September, zur Stadtratssitzung, entscheidet sich, ob der Kandidat den Zuschlag für den Posten erhält. Die Amtszeit von Kathrin Köhler endet offiziell am 23. November.

Titelfoto: Andreas Kretschel

Mehr zum Thema Zwickau: