Unter Drogen im geklauten Auto: Einbruch bringt mehrere Taten zum Vorschein

Hohenstein-Ernstthal - Am Samstag ist ein zunächst Unbekannter in ein Gästehaus des "Bethlehemstift" in Hohenstein-Ernstthal (Landkreis Zwickau) eingebrochen. Der Mann (40) konnte wenig später gestellt werden.

Die Autobahnpolizei entdeckte den mutmaßlichen Einbrecher in einem Gewerbegebiet. Der Mann wurde vorläufig festgenommen. (Symbolbild)
Die Autobahnpolizei entdeckte den mutmaßlichen Einbrecher in einem Gewerbegebiet. Der Mann wurde vorläufig festgenommen. (Symbolbild)  © Oliver Berg/dpa

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, passierte die Tat in den Mittagsstunden. Der 40-Jährige war gewaltsam in das Gebäude im Hüttengrund eingebrochen und hatte aus einer Handyhülle 40 Euro Bargeld geklaut. Im Anschluss versuchte er noch, die Kasse zu stehlen.

"Dabei wurde er durch Besucher gestört und flüchtete zu Fuß. Seinen genutzten Opel Corsa ließ er auf dem Gelände des Gästehauses zurück", so ein Sprecher der Polizeidirektion Zwickau.

Der Deutsche wurde schließlich von einer Streife der Autobahnpolizei im Gewerbegebiet am Sachsenring gefunden. Ein Drogentest verlief positiv.

Sie leidet an der Schmetterlingskrankheit: Trabi-Fan will Käthe (4) helfen
Zwickau Sie leidet an der Schmetterlingskrankheit: Trabi-Fan will Käthe (4) helfen

Der Opel Corsa, den der 40-Jährige am Tatort zurückgelassen hatte, war Ende Juni in Wesel geklaut worden. Der mutmaßliche Einbrecher hatte auch keine gültige Fahrerlaubnis. Er wurde vorläufig festgenommen.

Der Verdächtige soll noch am Sonntag einem Haftrichter vorgeführt werden.

Titelfoto: Oliver Berg/dpa

Mehr zum Thema Zwickau: