Vollsperrung soll zwei Jahre dauern: Hier brauchen Autofahrer viel Geduld

Kirchberg - Diese Baustelle war bereits für den 12. Juli angekündigt. Ab dem 9. August wird es nun aber wahr: eine Vollsperrung der Kreisstraße im Ortsteil Wolfersgrün bis voraussichtlich Juni 2023.

In Kirchberg beginnen neue Baumaßnahmen. Besonders Autofahrer kosten Straßenbaustellen immer viel Zeit und Nerven. (Symbolbild)
In Kirchberg beginnen neue Baumaßnahmen. Besonders Autofahrer kosten Straßenbaustellen immer viel Zeit und Nerven. (Symbolbild)  © 123RF / animaflorapicsstock

Ab kommenden Montag ist die Kreisstraße K9301 in Kirchberg-Wolfersgrün aufgrund von Baumaßnahmen bis voraussichtlich Juni 2023 voll gesperrt.

Die Umleitungsstrecke führt über die S282 Saupersdorf, S277 Bärenwalde und S279 Obercrinitz und ist ausgeschildert.

Für die Fußgänger ist ein provisorischer Gehweg errichtet worden, und die Haltestellen des Busverkehrs in Wolfersgrün werden zu einer Ersatzhaltestelle am ehemaligen Gasthof Eichhorn verlegt. Weitere Informationen rund um den ÖPNV gibt es auf www.nahverkehr-zwickau.de.

Zwei 15-Jährige aus Zwickau verschwunden: Wo sind Hassan und Khodoyar?
Zwickau Zwei 15-Jährige aus Zwickau verschwunden: Wo sind Hassan und Khodoyar?

Gründe für die Sperrung sind die Um- und Neuverlegung der Schmutz- und Trinkwasserleitungen, der Ersatzneubau der Stützwände auf einer Länge von 110 Metern mit Herstellung zweier Anliegerbrücken, der grundhafte Ausbau der Fahrbahn auf einer Länge von ca. 270 Meter mit Neubau eines Gehwegs und Umverlegung der Straßenbeleuchtung. Parallel zum Ersatzneubau der Stützwände wird das Crinitzer Wasser im Baubereich in naturnaher Bauweise wiederhergestellt.

Alle Informationen rund um die Entsorgung von Restmüll, Papier und Gelben Tonnen erhielten die betroffenen Anwohner bereits am 29. Juni 2021 und sind somit gültig.

Die Grundstücke im Baufeld entsorgen somit ihren Müll über Sammelplätze an den Baufeldenden. Die Anwohner im Bereich Baustellenende in Richtung Crinitzberg hingegen werden an anderen Wochentagen während einer anderen Entsorgungstour abgefahren.

Titelfoto: 123RF / animaflorapicsstock

Mehr zum Thema Zwickau: