"Und dann hab' ich 'nen Trabi gefaltet": "Gelumpe"-Markus macht Fan im Rollstuhl glücklich

Gera - Zum Strahlen brachte TikTok-Star Markus Hanschke aus Gera zu Wochenbeginn einen großen Fan im Rollstuhl. In dem Zusammenhang hat Markus auch eine Botschaft parat.

"Wenn wir unsere Menschlichkeit verlieren, sind wir verloren", schreibt Markus Hanschke auf Instagram. Einem Fan im Rollstuhl hat er deshalb eine besondere Überraschung gemacht. (Montage)
"Wenn wir unsere Menschlichkeit verlieren, sind wir verloren", schreibt Markus Hanschke auf Instagram. Einem Fan im Rollstuhl hat er deshalb eine besondere Überraschung gemacht. (Montage)  © Screenshots/Instagram/dr.emkus

Wenn die Zahnpasta mal wieder von der Bürste fällt, Überstunden anstehen, bei Krankheiten und anderen Schicksalsschlägen, oder in den Worten von Markus alias dr.emkus bei so "Gelumpe" halt, hilft so gut wie immer' ne Prise Humor. Die haut wöchentlich auch der Mann aus Gera in den Alltags-Topf.

Über 600.000 Follower verfolgen seine Videos mit den oftmals gleichen Dudel-Melodien, dem Gerschen Dialekt und den Sprüchen von "Content-Creator" Markus. Vielen rettet das den Tag. Das bestätigen immer wieder Kommentare auf den Kanälen des Thüringers, der im Dezember 2020 wegen eines TikTok-Videos seinen Job als Busfahrer verloren hatte.

Fans hat Markus sicherlich viele. Einer von ihnen sitzt im Rollstuhl. Für den hat der Ex-Busfahrer nun eine besondere Überraschung parat. Doch der Reihe nach: Markus hat vor Kurzem eine Nachricht bekommen von "Steffi". "Hey. Ich hab mal ne blöde Frage", heißt es in einer Nachricht von "Steffi", die Markus als Screenshot in eines seiner Videos eingefügt hatte.

Jena: 60-Jähriger masturbiert mitten im Stadtzentrum
Thüringen Jena: 60-Jähriger masturbiert mitten im Stadtzentrum

Ihr Sohn sitze leider im Rollstuhl, so Steffi, "aber wenn ich deine Videos drauf mache ist er nur am lachen" (Rechtschreibung übernommen). Sie fragt, ob er vielleicht ein Basecap oder irgendwas anderes habe, das sie ihm zu Ostern schenken könne, "ich bezahl es dir natürlich auch", schreibt sie.

Markus: "Außer DHL fährt wieder 'nen Umweg über Kasachstan"

Für Markus eine Selbstverständlichkeit: Einem Fan im Rollstuhl hat der Mann aus Gera einen "Trabi" mit Inhalt gefaltet.
Für Markus eine Selbstverständlichkeit: Einem Fan im Rollstuhl hat der Mann aus Gera einen "Trabi" mit Inhalt gefaltet.  © Screenshot/Instagram/dr.emkus

In seinem Video stellt Markus dann zuallererst mal klar, dass es gar keine blöden Fragen gibt und "es kostet dich auch überhaupt nichts". Schließlich habe Markus, der auch Inhaber eines "Urban Streetwear"-Shops ist, ja noch ein paar Caps in seinem Büro rumliegen und ein T-Shirt gibt's auch noch dazu.

Dann schnappt sich Markus einen Karton und Klebeband "und dann hab' ich 'nen Trabi gefaltet" - er hat also den Karton zusammengebastelt. Dann haut er das T-Shirt "nei", Cap "nei" und Duftbäume packt er auch noch mit in den "Trabi".

Anschließend geht's gewohnt amüsant weiter. Markus nimmt den sehr beschwerlichen Weg zur Packstation auf sich.

Stromausfall in Schleusingen: Kunden zum zweiten Mal in einer Woche ohne Elektrizität
Thüringen Stromausfall in Schleusingen: Kunden zum zweiten Mal in einer Woche ohne Elektrizität

"Das ist von mir aus wieder 'n Riesenweg, quasi bestimmt ganze 50 Meter", sagt er ironisch. Anschließend ist die Packstation zu sehen. Das Paket werde "wahrscheinlich" rechtzeitig zu Ostern da sein, glaubt er. "Außer DHL fährt wieder 'nen Umweg über Kasachstan oder so."

Am Ende des Videos berichtet Markus, dass Steffi ihm eine Reaktion ihres Sohnes schicken werde. Und Steffi hat Wort gehalten! In Markus' Story war ein Bild von ihr und ihrem Sohn zu sehen. Steffi lächelt in die Kamera und ihr Sohn strahlt bis über beide Ohren. Man kann sagen: Da ist jemand richtig glücklich!

Markus hat Botschaft parat!

Unter das Bild hatte Markus geschrieben: "Die Reaktion von Steffis Sohn auf mein Video hat mir dann gestern Abend den Rest gegeben. Das ist mehr wert, als jeder Werbeauftrag es sein kann." Dahinter setzte er zwei Herzen und zwei Tränen-Emoticons.

Zudem hatte er noch eine Botschaft parat. Auf Instagram teilte er mit: "Wenn wir unsere Menschlichkeit verlieren, sind wir verloren." Er könne nicht jedem antworten oder jedem was schenken, "hab es selber nicht so fett".

Dennoch versuche er immer mal wieder Freude zu bereiten.

Titelfoto: Screenshots/Instagram/dr.emkus

Mehr zum Thema Gera: