Badesachen an Thüringer Stausee gefunden: Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst rücken an

Großenehrich - Zu einem umfangreichen Einsatz ist es am gestrigen Abend im Kyffhäuserkreis gekommen. Am Stau Großenehrich hatte man Badesachen entdeckt.

Auch die Feuerwehr war vor Ort.
Auch die Feuerwehr war vor Ort.  © Silvio Dietzel

Bei der Polizei war eine entsprechende Meldung gegen 19.40 Uhr eingegangen, wie TAG24 am Mittwoch im Gespräch mit der Landespolizeiinspektion (LPI) Nordhausen erfuhr.

Am Stau Großenehrich hatte man Badesachen gefunden. Dass diese Kindern zuzuordnen sein könnten, wurde als wahrscheinlich angenommen.

Da ein Badeunfall oder ein anderes Ereignis, das von polizeilicher Bedeutung sein könnte, nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde ein größerer Polizeieinsatz eingeleitet. Dabei kam nach Angaben der LPI auch ein Fährtenspürhund zum Einsatz.

Stromausfall in Schleusingen: Kunden zum zweiten Mal in einer Woche ohne Elektrizität
Thüringen Stromausfall in Schleusingen: Kunden zum zweiten Mal in einer Woche ohne Elektrizität

Zudem war die Feuerwehr mit einem Boot vor Ort, das in der Folge auf dem Gewässer unterwegs war. Auch sei eine Tauchergruppe alarmiert worden - ebenso der Rettungsdienst, hieß es.

Gegen kurz nach 23 Uhr war der Einsatz beendet. Es stellte sich heraus, dass am besagten Tag mehrere Kinder an dem See gewesen waren. Die Badesachen hatte man wohl schlicht vergessen.

Titelfoto: Silvio Dietzel

Mehr zum Thema Thüringen: