"Kein ruhiges Hinterland": AfD-Parteibüro in Nordthüringen beschmiert

Sondershausen - In Sondershausen (Kyffhäuserkreis) ist ein Parteibüro der AfD beschmiert worden.

Das AfD-Parteibüro in der Sonderhäuser Hauptstraße wurde beschmiert.
Das AfD-Parteibüro in der Sonderhäuser Hauptstraße wurde beschmiert.  © Silvio Dietzel

Nach TAG24-Informationen ist das Büro in der Hauptstraße bereits zum wiederholten Male beschmiert worden.

"Kein ruhiges Hinterland" prangt an der Front des Büros der Partei. An der Fassade ist neben den Buchstaben AFA und der Zahlenkombination "161" auch "F**** AfD" zu lesen.

"Unter Linksextremen sind auch andere Abkürzungen geläufig, beispielsweise 161 für A.F.A (Antifaschistische Aktion)", heißt es auf dem Online-Angebot der Brandenburgischen Landeszentrale für politische Bildung.

Badesachen an Thüringer Stausee gefunden: Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst rücken an
Thüringen Badesachen an Thüringer Stausee gefunden: Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst rücken an

Die Zahl linksextremistisch motivierter Straftaten in Deutschland ist im Jahr 2023 gegenüber dem Vorjahr gestiegen.

Das geht aus dem Verfassungsschutzbericht 2023 hervor. Dieser wurde am vergangenen Dienstag der Öffentlichkeit vorgestellt. Noch deutlicher ist demnach der Anstieg der Gewalttaten.

Laut dem aktuellen Thüringer Verfassungsschutzbericht ist der AfD Landesverband Thüringen "eine erwiesen rechtsextremistische Bestrebung gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung".

Titelfoto: Silvio Dietzel

Mehr zum Thema Thüringen: