Mitarbeiter klagen über Unwohlsein: Evakuierung bei Firma in Thüringen

Eliasbrunn - Bei einer Firma in Eliasbrunn (Saale-Orla-Kreis) ist es am Dienstag zu einer Evakuierung gekommen.

Es kam zu einem größeren Einsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei. (Symbolbild)
Es kam zu einem größeren Einsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei. (Symbolbild)  © 123rf/huettenhoelscher

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, kam es gegen 16.30 Uhr in einer Firma in Eliasbrunn zu einem größeren Einsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei.

Mehrere Mitarbeiter hätten im Vorhinein über Unwohlsein in Form von Übelkeit und Kopfschmerzen geklagt, zudem sei ein beißender Geruch in der Firmenhalle wahrnehmbar gewesen, hieß es.

Feuerwehren aus den umliegenden Ortschaften, unter anderem mit Gefahrgutzügen seien zum Einsatz gekommen, wie die Polizei gegenüber TAG24 mitteilte.

Thüringen-Chef Ramelow kritisiert CDU für diese Aussage
Thüringen Thüringen-Chef Ramelow kritisiert CDU für diese Aussage

Die Mitarbeiter wurden laut Polizei umgehend evakuiert, der Arbeitsbetrieb wurde vorübergehend eingestellt.

Drei Verletzte mussten zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden, sechs weitere Personen wurden ambulant versorgt. Zu den genauen Ursachen und ausgetretenen Substanzen wurden Ermittlungen eingeleitet.

Nach TAG24-Informationen hat die Firma ihre Produktion vorerst gestoppt.

Titelfoto: 123rf/huettenhoelscher

Mehr zum Thema Thüringen: