Party in Weimar eskaliert: Feierwütige Jugendliche gehen auf Polizisten los

Weimar - Auf dem Gelände der Bauhaus-Universität in Weimar ist am Freitagabend eine Party aus dem Ruder gelaufen. Die Polizei musste mit einem größeren Aufgebot anrücken.

Die Polizei hatte mit den Jugendlichen alle Hände voll zu tun.
Die Polizei hatte mit den Jugendlichen alle Hände voll zu tun.  © Johannes Krey - JKFOTOGRAFIE & TV

Laut den Beamten hatten rund 200 junge Menschen lautstark auf dem Gelände gefeiert und den Unmut der Anwohner auf sich gezogen.

Da sich die Jugendlichen in ihrer Partystimmung nicht einschränken wollte, rückte die Polizei an.

Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, eskalierte die Situation. Den Angaben nach gingen mehrere Feiernde auf die Polizisten los.

Besetzung der Bauhaus-Universität dauert an: Aktivisten wollen nicht gehen
Thüringen Besetzung der Bauhaus-Universität dauert an: Aktivisten wollen nicht gehen

Die Beamten setzten daraufhin Pfefferspray ein und nahmen vier der Jugendliche vorläufig fest. Darüber hinaus sprachen die Einsatzkräfte gegen alle Anwesenden Platzverweise aus und die Identitäten der Feierwütigen auf. Der Einsatz der Polizei zog sich über mehrere Stunden.

Zurückblieben jede Menge Müll und Alkoholflaschen.

Titelfoto: Johannes Krey - JKFOTOGRAFIE & TV

Mehr zum Thema Thüringen: