Auffahrunfall in Erfurt: Insassen schwer verletzt, Autos mit Totalschaden

Erfurt - Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Freitag in Erfurt gekommen.

Der Renault-Fahrer habe nicht mehr rechtzeitig bremsen können, hieß es.
Der Renault-Fahrer habe nicht mehr rechtzeitig bremsen können, hieß es.  © Landespolizeiinspektion Erfurt / Montage

Ein Renault Kangoo fuhr auf einen Skoda Octavia auf, wie am Samstag aus Angaben der Polizei hervorging.

Die Person am Steuer des Skodas hatte verkehrsbedingt stark abgebremst, als sie gerade auf die Konrad-Adenauer-Straße auffahren wollte.

Der Renault-Fahrer habe nicht mehr rechtzeitig bremsen können, hieß es. Das Auto kollidierte mit dem Heck des Skodas.

Autofahrerin nach Unfall in Südthüringen ins Krankenhaus geflogen!
Thüringen Unfall Autofahrerin nach Unfall in Südthüringen ins Krankenhaus geflogen!

Laut Polizei wurden die Insassen beider Fahrzeuge durch den starken Aufprall schwer verletzt. Zur weiteren Behandlung wurden sie stationär in Krankenhäusern aufgenommen.

An den Fahrzeugen entstand den Angaben zufolge jeweils Totalschaden (insgesamt 14.000 Euro). Gegen den Unfallverursacher wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Die Person am Steuer des Skodas hatte verkehrsbedingt stark abgebremst.
Die Person am Steuer des Skodas hatte verkehrsbedingt stark abgebremst.  © Landespolizeiinspektion Erfurt / Montage

Der Unfall hatte sich bereits am Freitagvormittag ereignet.

Titelfoto: Landespolizeiinspektion Erfurt

Mehr zum Thema Thüringen Unfall: