BMW kracht frontal in den Gegenverkehr: Zwei Menschen schwer verletzt - darunter ein Kind

Sömmerda - Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Dienstag bei Sömmerda (Landkreis Sömmerda) gekommen.

Den Angaben zufolge wurde der schwer verletzte BMW-Fahrer (57) im Auto eingeklemmt. Er wurde von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit. (Symbolbild)
Den Angaben zufolge wurde der schwer verletzte BMW-Fahrer (57) im Auto eingeklemmt. Er wurde von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit. (Symbolbild)  © 123rf/huettenhoelscher

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, ereignete sich der Unfall auf einer Landstraße zwischen Sömmerda und der Autobahn 71. Den Angaben zufolge war ein BMW aus bislang ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr geraten.

Im Gegenverkehr stieß das Auto frontal mit einem VW, der mit drei Personen besetzt war, zusammen.

Der 57-Jährige am Steuer des BMW wurde im Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Der Mann wurde bei dem Unfall schwer verletzt.

Versuch, wieder auf Fahrbahn zu gelangen, endet tragisch: Biker tot, Motorrad Totalschaden
Thüringen Unfall Versuch, wieder auf Fahrbahn zu gelangen, endet tragisch: Biker tot, Motorrad Totalschaden

Zwei Insassen des VW im Alter von 21 und 16 Jahren kamen mit leichten Verletzungen davon, ein 11-jähriger Junge wurde hingegen schwer verletzt.

Wie die Polizei weiter mitteilte, musste die Landstraße über drei Stunden voll gesperrt werden.

An beiden Autos entstand den Angaben zufolge wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 30.000 Euro.

Titelfoto: 123rf/huettenhoelscher

Mehr zum Thema Thüringen Unfall: