Ein Hauch von Frühling naht: Das Wetter in Frankfurt und Hessen

Frankfurt am Main - Am Rand eines Tiefdruckgebiets über Frankreich strömt milde Meeresluft heran und bestimmt das kommende Wetter in Darmstadt, Frankfurt am Main und Kassel.

Ein Mann mit Schirm auf dem "Eisernen Steg" in Frankfurt am Main - am Montag muss in Hessen noch örtlich mit leichtem Regen gerechnet werden.
Ein Mann mit Schirm auf dem "Eisernen Steg" in Frankfurt am Main - am Montag muss in Hessen noch örtlich mit leichtem Regen gerechnet werden.  © Andreas Arnold/dpa

In der Folge können sich die Menschen in Hessen auf eher milde Temperaturen und zudem auch auf etwas Sonne freuen, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Main am heutigen Montag bekannt gab. Die Nächte sollen aber kalt werden.

Dabei müsse am Montag bei starker Bewölkung zunächst noch örtlich mit leichtem Regen gerechnet werden. Die Temperaturen erreichen im Tiefland Höchstwerte von sieben bis elf Grad, in höheren Lagen drei bis sieben Grad.

In der Nacht soll der Regen jedoch abklingen oder nach Süden abziehen.

Summervibes in NRW, doch aufgepasst: Darum solltet Ihr das Wochenende besonders genießen!
Wetter Deutschland Summervibes in NRW, doch aufgepasst: Darum solltet Ihr das Wochenende besonders genießen!

Der Dienstag soll dann laut der Prognose der Offenbacher Meteorologen trotz zeitweise starker Bewölkung "überwiegend niederschlagsfrei" verlaufen.

Mit sieben bis zwölf Grad im Flachland wird es etwas wärmer als am Vortag.

Die Wettervorhersage für Mittwoch und Donnerstag in Frankfurt und Hessen

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) und der Dienst Wetteronline.de (Grafik) sagen beide für den Donnerstag in Hessen bis zu 13 Grad voraus.
Der Deutsche Wetterdienst (DWD) und der Dienst Wetteronline.de (Grafik) sagen beide für den Donnerstag in Hessen bis zu 13 Grad voraus.  © Montage: 123RF/ewastudio, Screenshot/Wetteronline.de

Am Mittwoch und Donnerstag wird dann gar kein Regen mehr in Hessen erwartet. Hinzu sollen Temperaturen bis zu zwölf Grad am Mittwoch und bis zu 13 Grad am Donnerstag kommen.

Während am dritten Tag der Woche noch eine geringe Bewölkung am Himmel über Hessen von den DWD-Meteorologen erwartet wird, soll der vierte Tag "meist heiter" verlaufen - ein kleiner Hauch von Frühling, auch wenn der Februar sowohl meteorologisch als auch kalendarisch noch zum Winter gerechnet wird.

Die Nächte sollen jedoch winterlich kalt bleiben: Im Übergang zu Dienstag werden noch Tiefsttemperaturen von fünf bis ein Grad im hessischen Flachland erwartet. In der Nacht zu Mittwoch sind es nur noch zwei bis minus ein Grad, in der Nacht zu Donnerstag ein bis minus drei Grad.

Kaltfront im Anmarsch! Kommen jetzt Schnee und Minusgrade?
Wetter Deutschland Kaltfront im Anmarsch! Kommen jetzt Schnee und Minusgrade?

Im Hinblick auf die Minustemperaturen in den kommenden Nächten warnt der Deutsche Wetterdienst alle Autofahrer vor vereinzelter Glätte auf den Straßen.

Titelfoto: Montage: 123RF/ewastudio, Screenshot/Wetteronline.de

Mehr zum Thema Wetter Deutschland: