Endlich Frühling in NRW? Wochenend-Aussichten sorgen für Dämpfer - aus diesem Grund!

Köln - In den vergangenen Wochen hatten herbstliche Temperaturen und jede Menge Regen Nordrhein-Westfalen fest im Griff, von Frühlingsgefühlen fehlte hingegen jede Spur - sind die Wetteraussichten für dieses Wochenende endlich besser?

Am Samstag kündigen sich in NRW Gewitter an, die gebietsweise auch Starkregen und stürmische Böen im Gepäck haben.
Am Samstag kündigen sich in NRW Gewitter an, die gebietsweise auch Starkregen und stürmische Böen im Gepäck haben.  © TAG24

Der April hat seinem Ruf als durchwachsener Monat, in dem wettertechnisch praktisch alles passieren kann, bislang alle Ehre gemacht!

Während Anfang des Monats für kurze Zeit nahezu sommerliche Temperaturen in NRW aufgekommen waren, schien der Herbst in den vergangenen zwei Wochen dann ein Comeback zu feiern.

Es blieb nicht nur kühl, sondern regnete zudem beinahe täglich. Die Sonne ließ sich hingegen lediglich in wenigen Momenten blicken und war auch entlang des Rheins ein seltener Gast.

Berlin und Brandenburg: Mit Wolken und Regen in die neue Woche
Wetter Deutschland Berlin und Brandenburg: Mit Wolken und Regen in die neue Woche

Doch wie sieht es nun in den kommenden Tagen aus?

Die gute Nachricht vorab: Zum Start ins Wochenende ist nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) mit den niedrigen Tageshöchstwerten um 10 Grad erst mal Schluss! Stattdessen klettert das Thermometer am Samstag auf spürbar mildere 15 bis 19 Grad und verbannt die Winterkleidung damit endlich zurück in den Schrank.

Allerdings gibt es dabei auch einen Wermutstropfen, denn erneut soll das bevölkerungsreichste Bundesland von einzelnen Schauern heimgesucht werden. Im Nordwesten sind laut DWD-Prognose sogar Gewitter mit Starkregen nicht ausgeschlossen. Im Bergland und in Gewitternähe gibt es obendrein stürmische Böen.

Das Thermometer steigt an diesem Wochenende auf milde Werte, doch Wolken bringen vereinzelt neuen Regen mit sich.
Das Thermometer steigt an diesem Wochenende auf milde Werte, doch Wolken bringen vereinzelt neuen Regen mit sich.  © wetteronline.de (Screenshot)

Milde Temperaturen, aber häufig Regen

In NRW werden am Samstag und Sonntag Werte zwischen 18 und 22 Grad erwartet.
In NRW werden am Samstag und Sonntag Werte zwischen 18 und 22 Grad erwartet.  © Sven Hoppe/dpa

Auch der Sonntag soll den Wetterexperten zufolge bewölkt starten, lediglich in Ostwestfalen ist die Wetterlage heiter. Im Tagesverlauf kann es dann erneut zu einzelnen Schauern kommen, während diesmal im Nordwesten Gewitter mit Starkregen und kleinkörnigem Hagel nicht ausgeschlossen sind.

Dazu gibt es immerhin frühlingshafte Temperaturen: Das Thermometer erreicht maximal 18 bis 22 Grad, nur im Bergland wird es mit 16 Grad etwas kühler.

Die neue Woche verspricht dann schon bessere Aussichten, denn auch am Montag soll es mit 17 bis 20 Grad angenehm mild werden - und häufig auch trocken bleiben! Ob der Regen sich damit für mehrere Tage verzieht, bleibt aber vorerst abzuwarten.

Titelfoto: Bildmontage: TAG24, wetteronline.de (Screenshot), Sven Hoppe/dpa

Mehr zum Thema Wetter Deutschland: