Mild, aber wolkig: Frühling in Sachsen zeigt sich in neuer Woche nur zaghaft

Leipzig - In der Woche nach Ostern müssen sich die Menschen auf Sachsen auf wechselhaftes Wetter einstellen.

In Sachsen wird es in den kommenden Tagen sehr wechselhaft.
In Sachsen wird es in den kommenden Tagen sehr wechselhaft.  © Sebastian Kahnert/dpa

Währens der Ostermontag noch frostig beginnt, wird es im Laufe des Tages mit Höchstwerten von bis zu 15 Grad recht frühlingshaft im Freistaat.

Bis zum Nachmittag kann man mit viel blauem Himmel rechnen, später bilden sich dann einige Quellwolken - Regen bleibt glücklicherweise aus.

Insbesondere für die Oberlausitz prognostiziert der Deutsche Wetterdienst (DWD) in der Nacht zum Dienstag starke Bewölkung, zudem sinken die Temperaturen. Im Bergland sind deshalb auch Minusgrade und erneuter Frost möglich.

Regen, Sturm und teilweise Schnee beschert NRW grauen und trüben Mittwoch
Wetter Regen, Sturm und teilweise Schnee beschert NRW grauen und trüben Mittwoch

Wolkig geht es auch am Dienstag weiter, dazu gesellt sich leichter Regen und in den Bergregionen sogar stellenweise Schnee. Im Rest Sachsens sind Werte bis zu 12 Grad möglich.

Am Mittwoch verschwindet zwar der Niederschlag, trotzdem bleibt es stark bewölkt mit Höchstwerten von 13 Grad. Erst in der Nacht soll sich der Himmel dann allmählich auflockern.

In der neuen Woche muss in Sachsen mit dichten Wolken gerechnet werden.
In der neuen Woche muss in Sachsen mit dichten Wolken gerechnet werden.  © screenshot wetteronline.de

Zum Ende der Arbeitswoche hin steigen die Temperaturen im Freistaat dann auf bis zu 16 Grad, auch im Bergland ist am Donnerstag mit 13 Grad zu rechnen. Dazu bleibt es trocken und wechselnd bewölkt. In der Nacht zum Freitag sollen die Wolken dann endlich verschwinden.

Titelfoto: Montage Sebastian Kahnert/dpa ; Screenshot wetteronline.de

Mehr zum Thema Wetter: