Schmuddelwetter voraus: Wochenende in Sachsen wird stürmisch und nass

Leipzig - Gleich zu Beginn des Monats zeigt sich der Februar von seiner unliebsamen Seite: Am Wochenende ist in Sachsen mit fast durchgängigen Regenschauern und starken Windböen zu rechnen.

Radfahren und Spazierengehen könnte am Wochenende in Sachsen ungemütlich werden.
Radfahren und Spazierengehen könnte am Wochenende in Sachsen ungemütlich werden.  © Jan Woitas/dpa

Laut dem Deutschen Wetterdienst (DWD) startet der Freitag bereits bedeckt und mit leichtem Nieselregen.

In den Berglagen über 600 Metern flocken noch etwa ein bis drei Zentimeter Schnee vom Himmel und es kann glatt werden. Es wird windig: Auf dem Fichtelberg pusten teils sogar schwere Sturmböen über die Landschaft.

Das Thermometer zeigt etwa 6 Grad in Chemnitz und Umland und 8 Grad in Leipzig und Dresden an. In der Nacht zum Samstag bleibt es stark bewölkt und regnet. Der Tag startet wieder bedeckt und hier und da tröpfelt der Regen über den Freistaat bei Temperaturen zwischen 8 und maximal 12 Grad.

Triste Aussichten in Sachsen: Wochenende wird kalt, nass - und teilweise verschneit
Wetter Deutschland Triste Aussichten in Sachsen: Wochenende wird kalt, nass - und teilweise verschneit

Auch am Sonntag winkt das Mistwetter aus grimmigen Regenwolken. Der Wind lässt nach und das Thermometer klettert auf etwa 10 Grad in Leipzig und 9 Grad in Chemnitz und Dresden.

Die neue Woche startet ähnlich bewölkt und nass, ab der Mitte der Woche ziehen teils starke Windböen auf. Statt mit der weißen Schnee-Pracht ist weiterhin erstmal nur mit Nieselregen zu rechnen.

Titelfoto: Jan Woitas/dpa

Mehr zum Thema Wetter Deutschland: