Orkanböen mit fast 130 km/h: Sturmtief Jitka fegt über Sachsen

Oberwiesenthal - Sturmtief Jitka fegt derzeit über Sachsen hinweg und bringt neben viel Wind auch Regen.

Am Fichtelberg sind nur vereinzelt Skifahrer unterwegs.
Am Fichtelberg sind nur vereinzelt Skifahrer unterwegs.  © Bernd März

Der Sturm hat laut Kachelmannwetter in Chemnitz am Mittwochmorgen bereits Spitzengeschwindigkeiten von knapp 90 km/h erreicht. In Dresden waren es sogar 96 km/h. Spitzenreiter ist aber Oberwiesenthal. Am Grenzübergang wurden bereits Orkanböen mit 128 km/h gemessen.

Auf dem Fichtelberg trifft man bei dem Wetter kaum noch Skifahrer an. Nur vereinzelt wagen sich einige Wintersportler auf die Pisten. Das Fichtelbergplateau ist dagegen wie leergefegt.

Der Sturm hat auch schon erste Bäume umgerissen. An der S222/K7110 zwischen dem Abzweig nach Ehrenfriedersdorf und Neundorf (Erzgebirgskreis) blockieren umgestürzte Bäume die Straße. Beide Fahrtrichtungen sind laut Polizei gesperrt. Ebenso ist die K8757/S176 zwischen Friedirchswalde und Pirna (Kreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge) derzeit dicht. Hier blockiert auch ein Baum die Straße. Auf der B101 bei Thermalbad Wiesenbad musste die Feuerwehr einen großen Baum mithilfe von Kettensägen entfernen.

Warmes April-Wetter am Wochenende in Sachsen - dann kann Schnee fallen!
Wetter Deutschland Warmes April-Wetter am Wochenende in Sachsen - dann kann Schnee fallen!

Auch der Autobahnzubringer zur A72 bei Hartenstein sowie der Abzweig nach Stein (S255/Meistereistraße) ist wegen umgestürzter Bäume zeitweise gesperrt worden. Außerdem hingen Stromkabel herunter.

Der Deutsche Wetterdienst warnt noch bis Mittwochabend vor Sturmböen mit Geschwindigkeiten zwischen 65 und 80 km/h. Vereinzelt kann es auch zu schweren Sturmböen von bis zu 90 km/h kommen.

Die Warnung gilt bis 20 Uhr.

Durch den Sturm sind im Erzgebirge Bäume umgestürzt und haben Straßen blockiert.
Durch den Sturm sind im Erzgebirge Bäume umgestürzt und haben Straßen blockiert.  © Bernd März
Sturmtief Jitka zieht derzeit über Sachsen. Am Fichtelberg
Sturmtief Jitka zieht derzeit über Sachsen. Am Fichtelberg  © Bernd März
Der Autobahnzubringer bei Hartenstein zur A72 ist wegen umgestürzter Bäume gesperrt.
Der Autobahnzubringer bei Hartenstein zur A72 ist wegen umgestürzter Bäume gesperrt.  © Sarah Müller

Der Sturm, der aus westlicher Richtung milde Meeresluft nach Sachsen bringt, soll noch bis in die Nacht zu Donnerstag anhalten. Dann lässt er langsam nach. Tagsüber bleibt es weitestgehend bewölkt und es kann zu Schauern kommen. Die Temperaturen sind dabei frühlingshaft mild bei 11 bis 13 Grad.

Erstmeldung: 24. Januar, 11.18 Uhr, zuletzt aktualisiert: 24. Januar, 13.35 Uhr

Titelfoto: Bernd März

Mehr zum Thema Wetter Deutschland: