Wetter: Der Herbst hat Sachsen fest im Griff! Hier wird's am Montag stürmisch

Leipzig - Neue Woche, neues Glück auch beim Wetter? Der Herbst scheint da nicht so ganz mitspielen zu wollen. Nachdem es in Sachsen zuletzt vor allem grau und regnerisch war, erwartet der Deutsche Wetterdienst (DWD) auch in den nächsten Tagen unbeständiges Wetter und Regen. Ein Ort sollte sich zum Wochenstart zudem auf Sturm gefasst machen.

Den Regenschirm werden wir wahrscheinlich auch in den nächsten Tagen noch benötigen. Laut Vorhersage des Deutschen Wetterdienstes bleibt es unbeständig und regnerisch in Sachsen.
Den Regenschirm werden wir wahrscheinlich auch in den nächsten Tagen noch benötigen. Laut Vorhersage des Deutschen Wetterdienstes bleibt es unbeständig und regnerisch in Sachsen.  © Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Die Rede ist mal wieder vom Fichtelberg, den am Montag stürmische Böen mit Geschwindigkeiten bis zum 70 Stundenkilometern aus Richtung Süden treffen könnten. Im übrigen Teil des Freistaats startet die Woche bedeckt, zeitweise mit etwas Regen.

Die Höchsttemperaturen bewegen sich zwischen 13 und 17 Grad, 11 und 14 Grad im Bergland. Es weht ein schwacher bis mäßiger Wind aus Süd bis Südwest.

Auch in der Nacht zum Dienstag bleibt es bedeckt und regnerisch. Das Thermometer fällt dabei auf 10 bis 7 Grad.

Wetter in Berlin und Brandenburg: Frühling, bist Du es?
Wetter Deutschland Wetter in Berlin und Brandenburg: Frühling, bist Du es?

Grund für das unbeständige Wetter ist laut DWD der Einfluss eines Tiefdruckgebiets sowie der Zustrom relativ milder Meeresluft. Weil Tiefausläufer wiederholt auf den Freistaat übergreifen, bekämen wir es mit einem unbeständigen, zeitweise regnerischen Witterungsabschnitt zu tun, so die Experten.

Die Einflüsse machen sich dann auch am Dienstag bemerkbar: Erwartet werden dichte Wolken und sogar einzelne Schauer bei Höchsttemperaturen von 10 bis 12 Grad, 7 bis 10 Grad im Bergland. Dazu weht ein mäßiger Wind aus Südwest.

In der Nacht zum Mittwoch bleibt es teils stark bewölkt, teilweise lockert es auch etwas auf. Mit einzelnen Schauern ist trotzdem weiter zu rechnen. Die Temperaturen fallen auf 8 bis 5 Grad.

Sachsen-Wetter: Es bleibt unbeständig

Die Temperaturen halten sich derweil noch wacker über der 10-Grad-Marke.
Die Temperaturen halten sich derweil noch wacker über der 10-Grad-Marke.  © Montage: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa + Screenshot/Wetteronline.de

Für den Mittwoch erwarten die Experten vom DWD einen Sonne-Wolken-Mix. Aber immerhin: Es bleibt trocken. Höchstwerte: 11 bis 14 Grad, 7 bis 11 Grad im Bergland. Dazu weht ein schwacher Wind aus Süden.

Bereits in der Nacht zum Donnerstag verdichtet sich die Wolkendecke jedoch wieder und es fällt etwas Regen bei Tiefstwerten zwischen 9 und 5 Grad.

Am Donnerstag dann locker bewölkt und trocken. Das Thermometer steigt auf 12 bis 14 Grad, im Bergland auf 8 bis 12 Grad. Der Wind weht weiter schwach bis mäßig aus Süden.

Ein Hauch von Frühling naht: Das Wetter in Frankfurt und Hessen
Wetter Deutschland Ein Hauch von Frühling naht: Das Wetter in Frankfurt und Hessen

In der Nacht zum Freitag dann wieder stark bewölkt mit einzelnen Schauern. Die Temperaturen bewegen sich zwischen 10 und 6 Grad bei einem mäßigen Südwind.

Titelfoto: Montage: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa + Screenshot/Wetteronline.de

Mehr zum Thema Wetter Deutschland: