Berlin und Brandenburg starten mit Schneeschauern in die Woche: Glättegefahr!

Berlin - Die neue Woche beginnt in Berlin und Brandenburg gebietsweise mit Schneeregen oder nassem Schneefall, teilweise kann es dabei glatt werden.

Zum Wochenstart müssen die Berliner und Brandenburger wieder mit glatten Straßen rechnen.
Zum Wochenstart müssen die Berliner und Brandenburger wieder mit glatten Straßen rechnen.  © Monika Skolimowska/dpa

Laut dem Deutschen Wetterdienst (DWD) sorgen am Montag Graupel-, Schnee- oder Schneeregenschauer vor allem zu Tagesbeginn für glatte Straßen. Die Temperaturen liegen bei ein bis drei Grad. Dazu ist es wechselnd bis stark bewölkt.

Ab dem Mittag ist laut Prognose zeitweise mit Windböen, vereinzelt auch stürmischen Böen zu rechnen. Diese nehmen ab dem Nachmittag wieder ab.

Auch in der Nacht zum Dienstag kommt es bei bewölktem Himmel lokal zu Schneeschauern. Vor allem im Westen und Süden Brandenburgs kann es schneien.

Zelte flogen durch die Luft! Gab es beim "Hurricane" wirklich eine Windhose?
Wetter Deutschland Zelte flogen durch die Luft! Gab es beim "Hurricane" wirklich eine Windhose?

Die Tiefstwerte liegen bei minus zwei bis minus fünf Grad. Achtung: Glättegefahr!

Am Mittwoch zeigt sich ab und an wieder die Sonne, es bleibt zumeist trocken. Ab der zweiten Tageshälfte kann es vor allem in Südbrandenburg wieder schneien. Die Höchsttemperaturen erreichen null bis zwei Grad bei schwachem Wind aus Südwest bis Süd.

In der Nacht zum Donnerstag bleibt es bedeckt und vor allem im Süden Brandenburgs fällt weiter Schnee. Teils kann es einige Zentimeter Neuschnee geben. Die Temperaturen liegen bei minus fünf bis minus zwei Grad.

Titelfoto: Monika Skolimowska/dpa

Mehr zum Thema Wetter Deutschland: