Er fährt den schnellsten Trabi der Welt

Die Armaturen im Innenraum mit den wichtigsten Anzeigen wie Drehzahlmesser.
Die Armaturen im Innenraum mit den wichtigsten Anzeigen wie Drehzahlmesser.  © Steffen Füssel

Rennersdorf - Er fährt den schnellsten Trabi der Welt! Mit 235 Stundenkilometern knackte der Sachse Ronny Urland (35) mit seiner Rennpappe 2010 den Weltrekord.

"Boah ey!", staunt Paul (9), schleicht mit offenem Mund und Bruder Janis (4) um den aufgemotzten Rennwagen.

"Das ist ein Trabi“, erklärt ihm sein Opa. "Den fuhren früher alle."

Doch von dem 601er-Deluxe-Modell (Baujahr 1979) ist bis auf das "Blechkleid" kaum was geblieben: "Alles umgebastelt", erklärt der gelernte Karosseriebauer Ronny Urland aus Rennersdorf in der Oberlausitz.

Mit seinem Bruder Maik (41) schraubte er sich die Nächte um die Ohren, tunte die 26-PS-Pappe zum Pistenschreck: 2,2-Liter-Motor (im Kofferraum!), Carbonspoiler, das Fahrwerk tiefergelegt.

Der umgebaute Trabant kann sich auch von hinten sehen lassen.
Der umgebaute Trabant kann sich auch von hinten sehen lassen.  © Steffen Füssel

Und die "Wunderwaffe" Lachgas gab noch mal einen Extra-Schub auf insgesamt 380 PS!

"So holten wir auf dem Flugplatz Rothenburg mit 235 Stundenkilometern den Weltrekord", sagt Ronny.

Damit schlug er einen Naumburger, der zuvor 202 Sachen im Trabi schaffte. Bis letztes Jahr knatterte Hobbyrennfahrer Ronny bei Wettbewerben (Lückendorfer Bergrennen, Berg-Cup) mit, düste auf Viertelmeilenrennen Fahrern in BMW und Mercedes davon.

Doch aktuell fehlt es an Zeit, immerhin ist Ronny auch schon unter der Haube, hat Familie. Darum steht die Rennpappe nun meist an seinem Arbeitsplatz im Autohaus "Fahrzeugservice Urland" in Strahwalde (Herrnhut).

Auch in der abgespeckten Version (ohne Lachgas, „nur“ 280 PS) bleibt die Pappe Blickfang. "Ich mache jetzt eine Pause, will aber auch in Zukunft mit dem Trabi noch Rennen fahren", versichert Ronny.

Und vielleicht knackt er dann sogar noch seinen eigenen Rekord und schafft die 250er-Marke ...

Ronny in seiner Rennpappe: Platz für einen Beifahrer hat er nach dem Umbau keinen mehr.
Ronny in seiner Rennpappe: Platz für einen Beifahrer hat er nach dem Umbau keinen mehr.  © Steffen Füssel
Jahrelang sahnte der Trabi Pokale bei Rennen ab. Diese sind im Autohaus "Fahrzeugservice Urland" in Strahwalde ausgestellt, wo auch der Trabi steht.
Jahrelang sahnte der Trabi Pokale bei Rennen ab. Diese sind im Autohaus "Fahrzeugservice Urland" in Strahwalde ausgestellt, wo auch der Trabi steht.  © Steffen Füssel
Der Karosseriebauer und lizensierte Rennfahrer Ronny Urland (35) besitzt den schnellsten Trabi der Welt!
Der Karosseriebauer und lizensierte Rennfahrer Ronny Urland (35) besitzt den schnellsten Trabi der Welt!  © Steffen Füssel

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0