Sind die Kurven von Ex-Pornostar Mia Julia zu heiß fürs Schützenfest?

Salzkotten - Sie ist laut, sie ist schrill und sie bringt die Männer zum Durchdrehen - Ex-Pornostar Mia Julia (31) kommt zum Kreisschützenfest nach Holsen (Kreis Paderborn). Das sorgt für mächtig Ärger unter den Schützen.

Mia Julia (re.) ist bekannt für ihre Freizügigkeit. Hier neben Micaela Schäfer (li.) und Melanie Müller (mi.).
Mia Julia (re.) ist bekannt für ihre Freizügigkeit. Hier neben Micaela Schäfer (li.) und Melanie Müller (mi.).  © DPA

Die 31-Jährige, die von 2010 bis 2012 als Pornodarstellerin ihr Geld verdiente, ist nun Schlagersängerin. Mit ihren Liedern "Wir sind die Geilsten", "Oh Baby", "Scheiss auf Schickimicki" oder "Nackt ist geil" tourt sie durch sämtliche Schlagerhochburgen.

Nun soll sie am 31. August als Stargast beim Schützenfest in Holsen auftreten. Die Buchung von Mia Julia sorgte für große Überraschung im Verein, als sie erfahren haben, welche Vergangenheit sie habe.

"Ich gehe davon aus, dass den Holsenern die Geschichte nicht bekannt war. Klar ist, dass das nicht zu 'Glaube, Sitte, Heimat' passt. Wir hätten in Salzkotten von einer Verpflichtung Abstand genommen, wenn wir Ausrichter gewesen wären", erklärte Brudermeister Conrad Möller von der St.-Johannes-Schützenbruderschaft Salzkotten in der Neuen Westfälischen.

Allerdings waren dem Ausrichter eben diese Sexfilme vollkommen egal. "Für uns war es eine wirtschaftliche Entscheidung, da wir ein gutes Zugpferd für die Zeltparty brauchen. Wir wussten von Mia Julias Geschichte, aber bei Uschi Glas oder Sascha Hehn denkt auch keiner mehr daran, dass sie früher mal Erotikfilme gedreht haben", sagte der zweite Vorsitzende des Schützenvereins Holsen-Schwelle-Winkhausen, Marks Ewers.

Zumal Ewers "keine Bedenken" bei dem Auftritt habe. Er habe sich mit dem Kreisschützenbund abgesprochen und die Schlagersängerin zieht sich nicht mehr regelmäßig aus. "Das kommt vielleicht noch auf Mallorca vor, aber es wird in Holsen nicht passieren", betonte er.

Auch Kreisgeschäftsführer Christian Hesse bestätigte kritische Anfragen beim Kreisschützenbund. Letzten Endes habe der Kreisvorstand das Paket vom Schützenfest abgesegnet, dazu zählt auch Mia Julia.

"Der Verein Holsen-Schwelle-Winkhausen ist Ausrichter und schließt alle Verträge auf eigenen Namen und eigenes Risiko ab, aber wir alle wollen natürlich, dass das Fest ein Erfolg wird", sagte er der Zeitung abschließend.

Titelfoto: Instagram Mia Julia Brueckner


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0