Krass: Welche berühmte Ex-Prostituierte lächelt hier als Kind in die Kamera?

Düsseldorf/Frankfurt - Das Foto zeigt ein blondes Mädchen mit dichten Haaren und einem zuckersüßen Lächeln – doch der spätere Lebensweg des unschuldigen Kindes war heftig.

Die beiden Instagram-Screenshots zeigen Schwesta Ewa als Kind und als Mutter.
Die beiden Instagram-Screenshots zeigen Schwesta Ewa als Kind und als Mutter.  © Screenshot/Instagram/schwestaewa

Bei dem süßen Fratz auf dem Bild handelt es sich um niemand anderen als die deutsche Skandal- und Rotlicht-Rapperin Schwesta Ewa.

Die Musikerin, die 1984 im polnischen Koszalin als ältestes von drei Kindern geboren wurde, verbringt das Wochenende bei ihrer Familie in ihrer alten Heimat.

Hier stieß die 34-Jährige wahrscheinlich auch auf das Foto, welches sie in längst verflossenen Kindertagen zeigt.

Am späten Samstagabend veröffentlichte Schwesta Ewa, die eigentlich Ewa Malanda heißt, ihr Kinderbild als Instagram-Story. Mit "kleine Ewa" und "noch so unschuldig" kommentierte sie das Foto.

Der Kommentar beweist Schwesta Ewas Sinn für Humor, spielt sie damit doch darauf an, dass ihr Lebenswandel von der Zeit als Jugendliche an alles andere als "unschuldig" war.

Die Rapperin, die im Januar in Düsseldorf ihre Tochter Aaliyah Jeyla zur Welt brachte, arbeitete schon als 16-Jährige in Deutschland als Prostituierte. Sie wurde Crack-abhängig, schaffte es aber nach eigener Aussage, von der gefährlichen Droge wieder loszukommen.

Schwesta Ewa muss ins Gefängnis

Das Foto zeigt Schwesta Ewa (r.) zusammen mit ihrer Anwältin Anja Dobat im Sitzungssaal im Bundesgerichtshof.
Das Foto zeigt Schwesta Ewa (r.) zusammen mit ihrer Anwältin Anja Dobat im Sitzungssaal im Bundesgerichtshof.  © dpa/Fabian Sommer

Während ihrer Zeit in Frankfurt machte sie sich zudem der Körperverletzung und Steuerhinterziehung sowie der sexuellen Verführung Minderjähriger schuldig.

Das Landgericht Frankfurt verurteilte sie deswegen im Jahr 2017 zu zwei Jahren und sechs Monaten Haft.

Nach einem Revisionsverfahren vor dem Bundesgerichtshof ist seit dem Februar klar, dass Schwesta Ewa die Haftstrafe tatsächlich antreten muss (TAG24 berichtete).

Das süße blonde Mädchen von einst hat also einiges erlebt – wovon die Rapperin Schwesta Ewa auch in ihren Liedern immer wieder berichtet.

Doch bei allen Schicksalsschlägen und verhängnisvollen Wendungen, aus der 34-Jährigen ist anscheinend dennoch – oder gerade deswegen – eine vorbildliche Mutter geworden.

Um nichts in der Welt möchte Schwesta Ewa von ihrer kleinen Tochter Aaliyah Jeyla getrennt werden. Die Rotlicht-Rapperin will ihre Haftstrafe daher unbedingt in einem sogenannten "Mutter-Kind-Gefängnis" verbringen.

Titelfoto: Screenshot/Instagram/schwestaewa

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0