Mysteriös: Mädchen bekommt immer wieder Geschenke - von Krähen!

Seattle - Es ist eine unglaubliche Freundschaft! Seit sie vier Jahre alt war, bekommt die kleine Gabi Mann (inzwischen 11) aus Seattle immer wieder Geschenke von Krähen, die sie füttert.

Sie ist die kleine Krähenflüsterin: Gabi Mann aus Seattle.
Sie ist die kleine Krähenflüsterin: Gabi Mann aus Seattle.  © Screenshot Twitter/BBC News (World)

Dabei fing das Mädchen mit dem Füttern eher beiläufig an, ließ mal hier, dann mal dort ein paar Samen oder Essenreste im Garten der Familie fallen, berichtet der Lifestyle-Blog "The Powerful Mind". Und die Krähen holten sich jedes Mal die kleinen Leckerbissen!

Einmal stieg Gabi aus dem Auto und ein Stück von ihrem Hühnchen fiel dabei herunter. Sofort umkreisten sie die Vögel, um sich den Snack zu holen. Und plötzlich verstand die Kleine, dass die Krähen hungrig sind. Ab sofort hatte sie immer eine kleine Tüte mit Essenresten für die Tiere dabei.

Es dauerte auch nicht lange, bis sich die Krähen merkten, dass Gabi ihr Wohltäter ist. Jeden Tag warteten sie an der Haltestelle darauf, dass das Mädchen aus dem Schulbus stieg und sie füttert.

Und eines Tages passierte ein kleines Wunder...

Eine Krähe versucht, ein Brötchen in einer Plastiktüte zu fressen.
Eine Krähe versucht, ein Brötchen in einer Plastiktüte zu fressen.  © Julian Stratenschulte/dpa

Plötzlich bekam das Mädchen nämlich Geschenke von den Krähen. Darunter Legosteine, Perlen, Knöpfe und Büroklammern. Ihr Lieblingsgeschenk sei ein perlmuttfarbenes Herz. "Es zeigt mir, wie sehr sie mich lieben", sagt Gabi.

Die Geschenke sammelt sie in einer kleinen Aufbewahrungsbox. Es sei ihr wertvollster Besitzt. Nur einmal bekam Gabi ein ekelhaftes Geschenk: Ein verrottetes Stück Krabbe. Ihre Mutter schmiss es weg...

Inzwischen ist die ganze Familie in die Krähen vernarrt. Oft hilft Gabis Mutter bei der Zubereitung des Krähen-Futters. Beide füllen auch jeden Morgen frisches Wasser in eine kleine Schale - das Vogelbad - und legen Erdnüsse und Hundefutter bereit. Während dieses Rituals versammeln sich die Krähen schon, um dann endlich zu frühstücken.

Und noch immer hinterlassen die Krähen zum Dank kleine Geschenke in den Futternäpfen. Sogar Schmuckstücke wie ein Ohrring oder ein polierter Stein waren dabei. Einige Geschenke sind auch wirklich unglaublich, etwa das Stück Metall, auf dem "Best" ("am besten") steht. Es wäre witzig, wenn die Krähen ein passendes Schmuckstück tragen, auf dem dann "Freund" steht, findet Gabi.

John Marzluff, Professor für Wildtierwissenschaften an der University of Washington, rät Menschen, die sich mit Krähen anfreunden wollen: "Wenn Sie sich mit einer Krähe verbinden wollen, sollten Sie sie konsequent belohnen." Der Wissenschaftler hat Krähen jahrelang erforscht und festgestellt, dass Menschen und Krähen tatsächlich Beziehungen eingehen können, die auf Geben und Nehmen beruhen.

Manchmal könnten Geschenke aber auch sehr blutig sein, zum Beispiel wenn die Krähen einen kleinen toten Vogel mitbringen.

Titelfoto: Peter Kneffel/dpa, Screenshot Twitter/BBC News (Wo

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0