Noch einmal Sex mit der Ex? Die Technik macht's möglich!

Netz - Noch einmal Sex mit dem Ex-Freund oder der Ex-Freundin haben? Neueste Entwicklungen im Bereich Sexpuppen machen dies endlich möglich. Auch das Thema "virtueller Sex" gewinnt zunehmend an Bedeutung.

Für jeden Geschmack etwas dabei: Immer mehr Hersteller fertigen Sexpuppen ganz nach den Wünschen der Kunden an.
Für jeden Geschmack etwas dabei: Immer mehr Hersteller fertigen Sexpuppen ganz nach den Wünschen der Kunden an.  © AIAI-Tech

Immer mehr einsame Menschen greifen - sofern sie das nötige Kleingeld haben - auf Sexroboter zurück.

Moralisch ist und bleibt das Thema äußerst fragwürdig, die bislang zurückgelegten technischen Innovationen können jedoch kaum bestritten werden.

Wie die Daily Mail berichtet, machen erste Sexpuppen-Hersteller ihren überwiegend männlichen Kunden inzwischen ein ganz besonderes Angebot.

Auf Wunsch und gegen Aufpreis wird das Modell so gestaltet, dass es das Aussehen der Ex-Freundin annimmt.

Die Anfragen enttäuschter Männer, die von ihrer Frau verlassen wurden, scheinen sich wohl zu häufen.

Je nachdem, wie viele Angaben und Bilder der Kunde von seiner früheren Geliebten dem Hersteller vorlegen kann, fällt das gewünschte Design mal mehr und mal weniger akkurat aus.

"Die Ergebnisse sind möglicherweise noch nicht realistisch, werden es aber schon bald sein", äußert sich die britische Sex-Expertin Tracey Cox. Die zunehmende Flexibilität der Unternehmen eröffne völlig neue Möglichkeiten, denn natürlich sind nicht nur der oder die Ex gefragt.

Wilde Nächte zusammen mit Scarlett Johansson erleben oder an der Seite des muskulösen David Beckham einschlafen? Auch das sei inzwischen kein Problem mehr, so Tracey Cox.

Wer auf Sexpuppen lieber verzichten möchte, dem rät die Expertin, sich virtuellem Sex anzunähern. Schon jetzt seien VR-Pornofilme bei vielen Konsumenten heiß begehrt und eine beeindruckende Alternative zu klassischen Sex-Videos.

Und womöglich ergibt sich ja auch im wahren Leben die Möglichkeit, mit Eurer oder Eurem Ex noch einmal in der Kiste zu landen.

Wer es weniger körperlich angehen will, kann mit einer VR-Brille an virtuellen Sex-Spielchen teilnehmen.
Wer es weniger körperlich angehen will, kann mit einer VR-Brille an virtuellen Sex-Spielchen teilnehmen.  © Igor Stevanovic/123rf

Mehr zum Thema Erotik:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0