Sex-Attacke in Görlitz: Mann mit Messer lauert 33-Jähriger in Treppenhaus auf

Görlitz - Sex-Attacke in Görlitz! Eine Frau (33) wurde in der Nacht zum Donnerstag von einem 43-Jährigen sexuell genötigt.

In der Löbauer Straße wurde eine 33-Jährige sexuell genötigt.
In der Löbauer Straße wurde eine 33-Jährige sexuell genötigt.  © Danilo Dittrich

Die Polizei konnte den Syrer bereits festnehmen.

Gegen 2.50 Uhr hatte der 43-Jährige der Frau in einem Treppenhaus in der Löbauer Straße aufgelauert. Er war mit einem Messer bewaffnet.

Damit bedrohte er die 33-Jährige und zog ihr die Hose runter.

Als die Frau um Hilfe schrie, wurden die Hausbewohner auf das Geschehen aufmerksam. Ein 46-Jähriger eilte ihr zu Hilfe und griff ein. Dabei erlitt er leichte Schnittverletzungen an den Händen. Außerdem ging eine Scheibe der Haustür zu Bruch. Der Angreifer konnte flüchten.

Sofort wurde die Polizei alarmiert. Alle verfügbaren Streifen, sowie die Bundespolizei suchten nach dem Syrer. Da das Opfer den Mann gut beschrieben hatte, konnten Beamte den Täter kurz darauf an der Bahnhofstraße fassen und vorläufig festnehmen.

Bei einem Alkoholtest stellten die Polizisten 1,46 Promille bei ihm fest. Da auch er sich beim Gerangel mit dem 46-Jährigen verletzt hatte, wurde er unter Polizei-Bewachung in ein Krankenhaus gebracht.

Bei der Untersuchung des Tatortes konnten die Einsatzkräfte auch die Tatwaffe finden und sicherstellen. Am Donnerstag wird ein Kriminaltechniker vor Ort weitere Untersuchungen durchführen.

Die Kripo ermittelt.

In diesem Treppenhaus lauerte der bewaffnete 43-Jähriger.
In diesem Treppenhaus lauerte der bewaffnete 43-Jähriger.  © Danilo Dittrich

Titelfoto: Danilo Dittrich

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0