Gefährlicher Elektrosmog? 100 Vögel fallen tot vom Himmel!

Barcelona - War es verheerender Elektrosmog, der die Vögel zu Dutzenden sterben ließ? Spanien steht vor einem großen Rätsel, seit in der Nähe von Barcelona mehr als 100 Stare tot vom Himmel fielen.

Starben die Stare an Elektrosmog oder aufgrund der Explosion einer Chemie-Fabrik? (Symbolbild)
Starben die Stare an Elektrosmog oder aufgrund der Explosion einer Chemie-Fabrik? (Symbolbild)  © animaflorapicsstock/goldfinch4ever,123RF

Ein kurzer Clip auf Twitter reichte schon aus, um den Schrecken zu verdeutlichen: Ein Autofahrer fährt auf einer Schnellstraße bei Barcelona an etlichen toten Tieren vorbei. Die Vögel liegen völlig regungslos auf der Autobahn.

Wurden die Stare von einem Stromschlag getötet, als der Schwarm zu dicht beieinander flog? Oder lag es etwa an einer Konzentration von gefährlichem Elektrosmog in der Luft? Forscher und Behörden stehen vor einem Mysterium, die Meinungen der Experten gehen in verschiedene Richtungen.

Den entscheidenden Hinweis gab womöglich schon der Autofahrer selbst. Im Video hört man ihn sagen: "Dies geschieht neben der Petrochemie-Anlage von Tarragona, wo es kürzlich eine Explosion gab."

Die Aussage ist korrekt. Bei dem Fabrik-Unfall in Tarragona kamen drei Menschen ums Leben. Inzwischen schaltete sich auch der Sprecher der katalanischen Regionalregierung, Gerard Gomez, ein. Derzeit entnehme man Proben von den toten Vögeln, um der Ursache des Unglücks auf die Schliche zu kommen.

Bis der Fall aufgeklärt ist, steht die spanische Öffentlichkeit weiterhin vor einem mysteriösen Rätsel.

Titelfoto: animaflorapicsstock/goldfinch4ever,123RF

Mehr zum Thema Mystery:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0