Surfer rettet Frau, indem er Weißen Hai verprügelt

Port Macquarie - Immer voll auf die Nase! Ein Australier hat eine 35-Jährige aus den Fängen eines Weißen Hais befreit, indem er dem Tier eine Tracht Prügel verpasst hat.

Ein Surfer hat sich mit einem Weißen Hai im Faustkampf angelegt - so cool muss man im Angesicht solch eines Ungeheuers erstmal reagieren.
Ein Surfer hat sich mit einem Weißen Hai im Faustkampf angelegt - so cool muss man im Angesicht solch eines Ungeheuers erstmal reagieren.  © Pieter De Pauw/123rf

Die Raubfisch-Attacke ereignete sich am heutigen Samstag um 10 Uhr (Ortszeit) am Shelly Beach im australischen Port Macquarie. Dabei hat ein offenbar noch nicht ganz ausgewachsener Hai einer Surferin ins Bein gebissen und sie schwer verletzt.

Einem Polizeibericht zufolge verdankt sie ihr Überleben einem zweiten Surfer. Denn der eilte ihr unmittelbar nach dem Angriff sofort zur Hilfe und schlug dem etwa zwei bis drei Meter langen Weißen Hai immer und immer wieder auf die Nase.

Nach etlichen Faustschlägen ließ das Tier dann endlich von der Frau ab und ihr heldenhafter Retter konnte sie ans Ufer bringen.

Bis der Krankenwagen eintraf, legten weitere Strandgäste der verletzten Frau bereits einen Druckverband an. Sanitäter versorgten dann noch am Strand die Wunden an ihrer rechten Wade und dem Oberschenkel. 

Anschließend brachten die Rettungskräfte die 35-Jährige in ein örtliches Krankenhaus und später wurde sie sogar noch in eine andere Klinik geflogen, um dort operiert zu werden.

Strand wird für 24 Stunden geschlossen

Andrew Beverley, der Leiter der Rettungsmannschaft, lobte alle Beteiligten ausdrücklich. Gerade der Druckverband könnte dem Opfer der Hai-Attacke womöglich sogar das Leben retten.

Die Strände in der Gegend rund 400 Kilometer nördlich von Sydney sind nun vorübergehend für 24 Stunden geschlossen.

Titelfoto: Pieter De Pauw/123rf

Mehr zum Thema Nachrichten:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0