"Take Me Out": Sexy Josi outet sich als transgender und erhält Hass-Nachrichten

Mainz - Sie ist eine sexy Blondine mit üppiger Oberweite und Single: Schlagersängerin Josimelonie ist als "Josi" bei der aktuellen Staffel der RTL-Kuppelshow "Take Me Out" dabei.

Die Blondine aus Mainz ist eine attraktive Frau.
Die Blondine aus Mainz ist eine attraktive Frau.  © Screenshot/Instagram/josimelonie

Die von Comedian Ralf Schmitz (45) moderierte Show gewinnt ihren Unterhaltungswert vor allem durch die schlagfertigen Dialoge, die der Komiker dabei mit den 30 "Single-Ladies" führt, welche ihrerseits per Buzzer über einzelne Single-Männer abstimmen dürfen.

In der am gestrigen Samstagabend ausgestrahlten Folge unterhielt sich Ralf Schmitz zu Beginn mit Sängerin Josimelonie aus Mainz.

Das Gespräch gipfelte in einem Outing der Blondine: Die Mainzerin ist transgender – sie kam ursprünglich als Junge auf die Welt, ließ sich später jedoch zur Frau umwandeln.

Das Outing von Josimelonie wurde von Ralf Schmitz, den anderen Single-Frauen und dem Publikum im Saal mit lautem Applaus gewürdigt.

Der Vollständigkeit halber muss jedoch gesagt werden, dass es nicht das erste Mal war, dass die Mainzerin ihr Transident-Sein öffentlich thematisierte.

Schon bei ihrem Auftritt in der RTL-Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS, RTL 2019) wurde diese Thematik ganz offen angesprochen.

Transidente Sängerin Josimelonie erhällt Hass-Nachrichten

Das Bild zeigt den Screenshot einer Instagram-Story von Josimelonie.
Das Bild zeigt den Screenshot einer Instagram-Story von Josimelonie.  © Screenshot/Instagram/josimelonie

Für einige "Take Me Out"-Fans war das Coming-out der jungen Frau jedoch offenbar eine Überraschung – und leider reagierten einige dieser Personen sehr negativ auf das Outing von Josimelonie.

Wie die Mainzerin, die mit bürgerlichem Namen Josephine Jochmann heißt, in der Nacht zu Sonntag auf der Foto- und Video-Plattform Instagram berichtete, hat sie aufgrund der gestrigen "Take Me Out"-Folge "Hass-Nachrichten" erhalten.

Sie sei "ultra" beleidigt worden, berichtete Josimelonie, die äußerst entrüstet darüber war: "Es ist unglaublich, was ich schon wieder für dumme Nachrichten bekomme."

Und weiter: "Mir fällt dazu auch nichts mehr ein. 2020 noch so dumm zu sein, wirklich, und sich dann auch noch die Mühe zu machen, mir eine Nachricht zu schreiben?", echauffierte sich die junge Frau.

Das Phänomen, mit dem sich Josimelonie konfrontiert sah, wird "Transphobie" genannt. Der Begriff bezeichnet eine von Ekel, Aggressionen oder Angst geprägte Einstellung zu sogenannten "Trans"-Personen. Auch homosexuelle Menschen sind häufig derartigen Anfeindungen ausgesetzt ("Homophobie").

Die Blondine aus Mainz unterstrich jedoch in der Nacht zu Sonntag auf Instagram, dass sie sich von transphoben Hater-Nachrichten nicht beirren lassen will.

Reality-Sternchen Josimelonie aus Mainz auf Instagram

Titelfoto: Screenshot/Instagram/josimelonie

Mehr zum Thema Transgender:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0