Auf Einkaufstour nach Tschechien: Die Sachsen machen wieder rüber

Dresden/Hrensko - Der "Kleine Grenzverkehr" rollt an. Nach ersten Unsicherheiten fahren die Sachsen wieder zum Zigarettenholen, Tanken und Einkaufen ins Nachbarland. Der ganz große Einkaufsboom wird schon dieses Wochenende erwartet!

Henry Fehse (62) und Bettina Fehse (61) machten am Freitag einen Shopping-Ausflug nach Hrensko.
Henry Fehse (62) und Bettina Fehse (61) machten am Freitag einen Shopping-Ausflug nach Hrensko.  © Ove Landgraf

"In Ruhe shoppen und alles anfassen können", freut sich Henry Fehse (62), der mit Ehefrau Bettina (61) am Freitag spontan von Bad Schandau nach Hrensko fuhr.

Die beiden kauften Zigaretten und Bekleidung und freuten sich, dass sie unkompliziert und testlos einkaufen konnten.

Zdenek Panek, Bürgermeister von Hrensko, hat Monate auf diesen Moment gewartet: "Die Deutschen kommen wieder, das belebt den Ort und freut uns sehr."

Gewalttätige Diebesbande in Prag gestellt - Täter wohl auch in Sachsen aktiv!
Tschechien Gewalttätige Diebesbande in Prag gestellt - Täter wohl auch in Sachsen aktiv!

"An den Grenzübergängen zu Tschechien beobachten wir ein erhöhtes Verkehrsaufkommen, aber keine Staus", so Bundespolizeisprecher Christian Meinhold (52) am Freitag.

Am Herrentag hingegen lag der "Kleine Grenzverkehr" noch lahm. Es war erst im Laufe des Nachmittags durchgesickert, dass Aufenthalte in Tschechien bis zu zwölf Stunden ohne Auflagen möglich sind und bei Rückkehr nach Sachsen bei einer Verweildauer von unter 24 Stunden (in Risikogebieten) keine Quarantäne mehr nötig ist, wie die Bundesverordnung vorsieht.

Bundespolizeisprecher Eckhard Fiedler: "Der Reiseverkehr nimmt stark zu."

Am Übergang Klingenthal war am Freitag schon viel los im "Kleinen Grenzverkehr".
Am Übergang Klingenthal war am Freitag schon viel los im "Kleinen Grenzverkehr".  © Maik Börner
In Hrensko genossen am Freitag nach langer Zeit wieder Sachsen das böhmische Shopping-Paradies.
In Hrensko genossen am Freitag nach langer Zeit wieder Sachsen das böhmische Shopping-Paradies.  © Ove Landgraf
Bundespolizeisprecher Eckhard Fiedler (53): Seine Behörde registriert den zunehmenden Reiseverkehr mit Böhmen.
Bundespolizeisprecher Eckhard Fiedler (53): Seine Behörde registriert den zunehmenden Reiseverkehr mit Böhmen.  © Maik Börner

"Wir erhalten immer noch viele Anfragen zu den neuen Regelungen", berichtet Bundespolizeisprecher Eckhard Fiedler (53) vom Grenzübergang in Klingenthal.

Doch die Sicherheit wächst und der Wunsch nach Abwechslung auch: "Der Reiseverkehr nimmt stark zu."

Fiedler rechnet mit einem "heißen" Wochenende.

Nahe Sachsens Grenze: Explosion in tschechischer Fabrik - vier Verletzte!
Tschechien Nahe Sachsens Grenze: Explosion in tschechischer Fabrik - vier Verletzte!

Trotz Wegfall der stationären Kontrollen "werden wir weiterhin stichprobenartig Kontrollen durchführen".

Erst Freitag erklärte das Sozialministerium, dass die Sächsische Corona-Quarantäne-Verordnung aufgehoben ist.

Titelfoto: Ove Landgraf

Mehr zum Thema Tschechien: