Tragischer Porsche-Unfall in Berlin: Taxi-Kamera zeigt wichtiges Detail!

Berlin - Nach dem tragischen Unfall mit vier toten Fußgängern in Berlin-Mitte haben am Samstagabend mehrere hundert Menschen mit einer Mahnwache der Opfer gedacht. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist jedoch nach wie vor ein großes Rätsel.

Hunderte trauern um die Opfer des schrecklichen Unfalls in Berlin-Mitte.
Hunderte trauern um die Opfer des schrecklichen Unfalls in Berlin-Mitte.  © dpa/Paul Zinken

Nach Anwohnerangaben überholte er mit hoher Geschwindigkeit auf der Gegenfahrspur und geriet auf den Gehweg. Der Wagen knickte einen Ampelmast und mehrere Poller um, durchbrach einen Bauzaun und kam erst auf einem Baugrundstück zum Stehen.

Der genaue Hergang wird noch ermittelt, die Ursache war nach Polizeiangaben auch am Samstagabend noch unklar. Die Ermittler prüften unter anderem Hinweise auf gesundheitliche Probleme beim Fahrer.

Doch auch einen technischen Defekt scheint die Polizei nicht auszuschließen. Die Cockpit-Kamera eines Taxis hat den Unfall aufgezeichnet. Es scheint in den Aufnahmen, als würden die Bremslichter des Autos kurz vor dem Crash aufleuchten. Laut Bild-Informationen seien jedoch keine Bremsspuren gefunden worden.

Ob technischer Defekt, gesundheitliche Probleme oder doch nur reine Selbstüberschätzung: Die vier verlorenen Menschenleben - zwei Männer (28 und 29), eine 64-jährige Frau und ihr drei Jahre alter Enkel starben bei dem Unfall - bringt diese Erkenntnis auch nicht zurück.

Vier Menschen verloren ihr Leben.
Vier Menschen verloren ihr Leben.  © Morris Pudwell

Mehr zum Thema Berlin Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0