15-Jähriger will Freunden imponieren und klaut Auto seines Vaters: Dann passiert, was passieren musste!

Langenau - Was für ein jugendlicher Leichtsinn! Bei einer Spritztour mit Papas Auto hat ein 15 Jahre alter Junge in Langenau (Alb-Donau-Kreis) einen Unfall gebaut.

Einen ungewöhnlich jungen Unfallfahrer (15) bekamen die Beamten am Dienstagabend in Langenau zu Gesicht. (Symbolbild)
Einen ungewöhnlich jungen Unfallfahrer (15) bekamen die Beamten am Dienstagabend in Langenau zu Gesicht. (Symbolbild)  © Robert Michael/dpa

Eine nicht besonders reife Idee beschlich am gestrigen Dienstagabend einen Teenager aus dem Alb-Donau-Kreis: Ohne das Wissen seines Vaters entwendete der Junge dessen Pick-up und machte sich gemeinsam mit sechs Freunden auf eine Spritztour.

In der Langen Straße in Langenau verlor der 15-jährige, der naturgemäß nicht in Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis sein konnte, dann aufgrund zu hoher Geschwindigkeit die Kontrolle über den VW. Das Fahrzeug krachte gegen den Mast einer Ampel.

Keiner der im Fahrzeug befindlichen Jugendlichen war zum Unfallzeitpunkt angegurtet. Fast wie durch ein Wunder zogen sich der 15-jährige Fahrer sowie dessen 14-jährige Beifahrerin bei dem Aufprall trotzdem nur leichtere Verletzungen zu.

Rollstuhlfahrer aus Bayern stirbt nach Zehn-Meter-Sturz in Bachbett
Unfall Rollstuhlfahrer aus Bayern stirbt nach Zehn-Meter-Sturz in Bachbett

Alle anderen Insassen des Fahrzeuges im Alter zwischen 13 und 18 Jahren blieben unverletzt.

Der Sachschaden am Pick-up und an der Ampel summiert sich auf gut 12.000 Euro. Auf den Jugendlichen kommen nun gleich mehrere Strafverfahren zu.

Titelfoto: Robert Michael/dpa

Mehr zum Thema Unfall: