150 Meter langes Trümmerfeld: 21-Jähriger stirbt nach Kollision mit Baum

Drögenbostel - Schrecklicher Unfall im Landkreis Rotenburg: Am Sonntagmorgen starb ein Autofahrer auf der Straße zwischen Drögenbostel und Hiddingen.

Der Fahrer des VW Golf (†21) starb noch an der Unfallstelle bei Drögenbostel.
Der Fahrer des VW Golf (†21) starb noch an der Unfallstelle bei Drögenbostel.  © Freiw. Feuerwehren Visselhövede

Gegen 6 Uhr kam der aus Richtung Neuenkirchen fahrende 21-Jährige mit seinem Wagen aus bisher ungeklärter Ursache von der Straße ab, teilte die Polizei mit. Der VW Golf prallte gegen einen Baum am Straßenrand.

Dabei rissen eine Tür, ein Rad sowie weitere Teile vom Fahrzeug ab und verteilten sich auf beiden Fahrbahnseiten und im Seitenraum. Nach der Kollision landete das Auto auf dem Dach und blieb erst Dutzende Meter weiter am Straßenrand liegen.

Die Feuerwehr spricht von einem rund 150 Meter langen Einsatzabschnitt, der einem Bild der Verwüstung glich.

Biker nach Vorfahrts-Crash im Vogtland verletzt
Unfall Biker nach Vorfahrts-Crash im Vogtland verletzt

Der 21-Jährige wurde bei dem Unfall aus dem Wagen geschleudert. Er lag leblos neben der Fahrbahn. Noch am Unfallort erlag der Mann seinen lebensgefährlichen Verletzungen.

Anfangs war unklar, ob weitere Insassen im Auto gesessen hatten. Das nähere Umfeld wurde daher abgesucht. In einem angrenzenden Feld wurden Fußspuren entdeckt. Die Drohnengruppe der Kreisfeuerwehr des Heidekreises musste anrücken, konnte ihre Fluggeräte aber am Boden lassen, da zu dem Zeitpunkt klar wurde, dass der 21-Jährige allein mit dem Auto unterwegs gewesen war.

Den Einsatzkräften bot sich ein etwa 150 Meter langes Bild der Verwüstung.
Den Einsatzkräften bot sich ein etwa 150 Meter langes Bild der Verwüstung.  © Freiw. Feuerwehren Visselhövede

Die Polizei ermittelt zur Unfallursache. Wegen des Einsatzes und der Aufräumarbeiten bleibt die Straße bis in die Mittagsstunden gesperrt.

Titelfoto: Freiw. Feuerwehren Visselhövede

Mehr zum Thema Unfall: