18-Jährige gerät mit Wagen auf Gegenfahrbahn und stirbt

Bad Saulgau - Eine 18-Jährige ist in Bad Saulgau (Landkreis Sigmaringen) bei einem Autounfall auf der L283 ums Leben gekommen. Ein weiterer Unfallbeteiligter trug schwere Verletzungen davon.

Die Rettungskräfte konnten der jungen Frau nicht mehr helfen. (Symbolbild)
Die Rettungskräfte konnten der jungen Frau nicht mehr helfen. (Symbolbild)  © Sebastian Gollnow/dpa

Bei einem Frontalzusammenstoß auf der L 283 bei Bad Saulgau ist am heutigen Dienstagmorgen gegen 10 Uhr eine 18 Jahre alte Autofahrerin ums Leben gekommen. Ein 57-Jähriger erlitt zudem schwere Verletzungen.

Laut Polizeiangaben sei die junge Frau mit ihrem Toyota von Steinbronnen in Richtung Bad Saulgau unterwegs gewesen und aus noch ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten. Dort kollidierte sie mit dem Mercedes des entgegenkommenden 57-Jährigen.

Für die 18-Jährige, die sich allein im Fahrzeug befand, kam jede Hilfe zu spät. Eine Rettungswagenbesatzung brachte den 57-Jährigen mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus.

Lief sie im toten Winkel? Mädchen von Auto erfasst und schwer verletzt
Unfall Lief sie im toten Winkel? Mädchen von Auto erfasst und schwer verletzt

An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 30.000 Euro, Abschleppunternehmen kümmerten sich um die Bergung. Die Freiwillige Feuerwehr war unter anderem wegen auslaufender Betriebsstoffe am Unfallort im Einsatz.

Angrenzendes Erdreich wurde ebenfalls kontaminiert und muss abgetragen werden. Die Straßenmeisterei richtete eine örtliche Umleitung ein. Die Landesstraße bleibt während der Abtragungsarbeiten bis auf Weiteres gesperrt.

Titelfoto: Sebastian Gollnow/dpa

Mehr zum Thema Unfall: