Zu schnell unterwegs: 18-Jährige kracht mit Porsche gegen Hauswand

Fürth - Nach einer Kollision mit einem Mercedes setzte eine Porschefahrerin ihr Auto im mittelfränkischen Fürth gegen eine Hauswand.

Der Porsche Cayenne wurde durch den Aufprall mit der Hauswand komplett zerstört.
Der Porsche Cayenne wurde durch den Aufprall mit der Hauswand komplett zerstört.  © News5 / Oswald

Wie die Polizei mitteilte, kam es am Donnerstagabend in der Langen Straße zum Unfall.

Den Angaben zufolge missachtete die 18-Jährige mit dem Porsche Cayenne an der Kreuzung Geierstraße die Vorfahrt einer 51-jährigen Mercedes-Fahrerin.

Die Autos kollidierten und die 18-Jährige verlor durch den Aufprall die Kontrolle über die Fahrzeug. Der Porsche krachte gegen das Eck eines Wohnhauses.

Unfall auf Kreuzung: Autos prallen zusammen, beide Fahrer kommen verletzt in Klinik
Unfall Unfall auf Kreuzung: Autos prallen zusammen, beide Fahrer kommen verletzt in Klinik

Dort verkeilte sich der Luxus-SUV in der Zufahrt eines Parkplatzes.

Die zwei Fahrerinnen wurden leicht verletzt. Die 18-Jährige kam zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus, teilte die Polizei mit. Am Porsche entstand ein Totalschaden in Höhe von mehreren zehntausend Euro.

Ersten Ermittlungen zufolge war die 18-Jährige wohl zu schnell unterwegs gewesen: Die Unfallstelle befindet sich in einer 30er-Zone, angesichts des Schadens geht die Polizei von einer deutlich erhöhten Geschwindigkeit der Fahrerin aus.

Titelfoto: News5 / Oswald

Mehr zum Thema Unfall: