20-jähriger Audi-Fahrer rammt Roller von der Straße: Vater (43) und Tochter (9) schwer verletzt

Velbert - Bei einem Verkehrsunfall in Velbert (Kreis Mettmann) sind am Freitagabend (10. Mai) zwei Menschen schwer verletzt worden.

Beide Fahrzeuge waren nach dem Crash nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.
Beide Fahrzeuge waren nach dem Crash nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.  © Bildmontage: Kreispolizeibehörde Mettmann (2)

Laut einer Mitteilung der Polizei war ein 20-jähriger Autofahrer mit seinem Audi gegen 20.30 Uhr auf der Hauptstraße unterwegs gewesen.

Als er nach links in den Froweinplatz abbiegen wollte, missachtete er nach den bisherigen Erkenntnissen einen vorfahrtberechtigten Rollerfahrer (43), der zu diesem Zeitpunkt mit seiner neun Jahre alten Tochter als Mitfahrerin in die entgegengesetzte Richtung fuhr.

Beide Fahrzeuge krachten in der Folge frontal ineinander. Ein alarmierter Notarzt stellte schließlich fest, dass sich die Verletzungen des 43-Jährigen doch als schwerwiegender erwiesen, als zunächst vermutet.

Tödlicher Unfall: 70-Jähriger stürzt in Scheune acht Meter in die Tiefe!
Unfall Tödlicher Unfall: 70-Jähriger stürzt in Scheune acht Meter in die Tiefe!

Er wurde sofort in eine Klinik transportiert. Laut Angaben der Polizei bestehe sogar Lebensgefahr. Seine neun Jahre alte Tochter wurde ebenfalls schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert.

Der Fahrer des Audi blieb körperlich zwar unverletzt, erlitt jedoch einen Schock. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Nach Einschätzung der Beamten entstand durch den Crash ein Sachschaden in Höhe von rund 15.000 Euro.

Titelfoto: Bildmontage: Kreispolizeibehörde Mettmann (2)

Mehr zum Thema Unfall: