30-Jähriger prallt mit Tesla gegen Baum und stirbt, E-Auto brennt vollständig aus

Pulheim - Ein 30-jähriger Mann ist mit seinem Elektroauto bei Pulheim gegen einen Baum geprallt und ums Leben gekommen.

Der Tesla des tödlich verunfallten 30-Jährigen wurde bei dem Aufprall beinahe bis zur Unkenntlichkeit zerstört.
Der Tesla des tödlich verunfallten 30-Jährigen wurde bei dem Aufprall beinahe bis zur Unkenntlichkeit zerstört.  © Vincent Kempf

Der Autofahrer sei in der Nacht zum Samstag gegen 1.15 Uhr in einer lang gezogenen Linkskurve auf der L213 zwischen Pulheim (Rhein-Erft-Kreis) aus noch ungeklärter Ursache ins Schleudern geraten und von der Fahrbahn abgekommen, sagte ein Polizeisprecher am Morgen.

Das Fahrzeug der Marke Tesla (Model 3) überschlug sich, rammte den Baum und fing Feuer. Als die ersten Rettungskräfte eintrafen, stand das Auto bereits in Flammen und die im Fahrzeug verbauten Akkus explodierten.

Feuerwehrkräfte löschten das völlig zerstörte Elektroauto. Die Leiche des Fahrers wurde laut Polizei neben dem Fahrzeug gefunden.

Rettung dank eCall-System: Autofahrer schwer verletzt
Unfall Rettung dank eCall-System: Autofahrer schwer verletzt


Das Verkehrskommissariat in Hürth nahm die Ermittlungen zu dem schweren Verkehrsunfall auf.

Titelfoto: Vincent Kempf

Mehr zum Thema Unfall: