Alkohol und Drogen im Spiel? Autofahrer kracht gegen Baum und wird schwer verletzt

Delmenhorst - Das wird ein Nachspiel haben! Am Donnerstagabend ist ein 26 Jahre alter Mann bei einem Unfall auf der A28 bei Delmenhorst schwer verletzt worden. Er war alkoholisiert und stand wohl auch unter Drogen.

Der Kleintransporter war gegen einen Baum gekracht. Der Fahrer hatte Alkohol und Drogen im Blut.
Der Kleintransporter war gegen einen Baum gekracht. Der Fahrer hatte Alkohol und Drogen im Blut.  © Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, war der Mann aufgrund seiner unsicheren Fahrweise bereits anderen Autofahrern aufgefallen.

An der Anschlussstelle Deichhorst wollte er die A28 mit seinem Kleintransporter in Richtung Wildeshausen verlassen, kam dabei aber in der Abfahrt aufgrund zu hoher Geschwindigkeit von der Fahrbahn ab.

Dort krachte er mit seinem Wagen frontal gegen einen Baum. Der 26-Jährige erlitt dabei schwere Verletzungen und musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Zwei Verletzte: Porsche stürzt Böschung hinab und landet auf dem Dach!
Unfall Zwei Verletzte: Porsche stürzt Böschung hinab und landet auf dem Dach!

Die Polizeibeamten nahmen bei der Unfallaufnahme starken Alkoholgeruch bei dem Unfallopfer wahr. Zudem zeigte der Mann Anzeichen, dass er auch Drogen genommen hatte. Mit einem Test war er allerdings nicht einverstanden, sodass ihm in der Klinik eine Blutprobe entnommen werden musste.

Autofahrer hatte zum Unfallzeitpunkt keinen Führerschein

Zu allem Überfluss war er auch nicht im Besitz eines Führerscheines. Gegen ihn wurde nun ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Laut Polizei entstand an dem Kleintransporter ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 8000 Euro. Am Baum entstanden weitere Schäden. Auch die Fahrbahn sowie die Erde an der Unfallstelle wiesen Verunreinigungen auf.

Bis zur Bergung und zur vollständigen Reinigung war die Anschlussstelle bis 0.15 Uhr in der Nacht gesperrt.

Titelfoto: Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch

Mehr zum Thema Unfall: